A Place To Bury Strangers
Cliff Burton-Museum eröffnet am 14. Mai in Schweden

Der legendäre Metallica-Bassist Cliff Burton kam bekanntlich bei einem Busunfall auf Tournee in Schweden ums Leben -- knapp 20 Kilometer von Ljungby entfernt. Er starb am 27. September 1986 und wurde nur 24 Jahre alt. Nun macht in Ljungby ein Museum zu Ehren des Musikers auf. Am 14. Mai steigt die Eröffnungsfeier. Einem Bericht von "Guitar World" zufolge wird es in dem Museum unter anderem Bilder, Alben, Poster und Tickets zu sehen geben. Darüber hinaus hat Lennart Wennberg, der erste am Unfallort eingetroffene Fotograf, Interviews und Fotos beigesteuert. Des Weiteren zeigt das Museum einen Film mit Erinnerungen der Ersthelfer am…
Weiterlesen
Zur Startseite