Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo
Logo Daheim Dabei Konzerte

Montag: Alex Benjamin, Winona Oak

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Tage
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Atrocity: Aufruf zur okkulten Schatzsuche um die ganze Welt

von
teilen
twittern
mailen
teilen


(english version below)

Die größte Metal-Schnitzeljagd der Welt steht an – und zwar tatsächlich um die ganze Welt! Atrocity planen mit den Bonus-Tracks ihrer kommenden Alben-Trilogie OKKULT eine einmalige, faszinierende und vielleicht ein wenig – im positiven Sinn – wahnsinnige Aktion.

Von jedem der drei anstehenden Atrocity-Alben (das erste erscheint im Frühjahr 2013) wird ein Song vom Album verschwinden. Die Original-Aufnahmen und Mixe werden vernichtet und nur ein einziges Exemplar des Songs hergestellt. So weit, so verrückt, doch es geht erst los.

Atrocity-Frontmann Alexander Krull persönlich wird diese einmalige Kopie des Songs an einer okkulten Stätte verstecken – zunächst in Europa, für spätere Alben weltweit. Die Fans sind aufgerufen, dieses eine Exemplar zu finden und damit Besitzer einer einmaligen Atrocity-Aufnahme zu sein.

Der Atrocity-Mastermind erklärt die Aktion und die Hintergründe zur OKKULT-Albumtrilogie:

„Mit „OKKULT“ wollen wir eine ganz besondere Album Trilogie starten. Wir haben schon vor längerer Zeit angefangen daran zu arbeiten. Zuletzt erschien mit der „Die Gottlosen Jahre“ DVD ein aufwändiger Filmstreifen über unsere über 25 jährige Karriere, der jetzt sogar auf Filmfestivals laufen soll. Grund genug nun eine neue Ära von ATROCITY einzuläuten! Musikalisch werden keine Gefangenen gemacht, die „OKKULT“-Reihe wird heftig, bombastisch und düster zugleich. Das werden nicht nur die brutalsten und härtesten ATROCITY Alben seit Jahren sein, sondern gleichzeitig auch die finstersten Werke unserer Bandgeschichte. Liebhaber unserer härteren Sachen wie „Hallucinations“, „Todessehnsucht“, „Blut“ oder „Atlantis“ werden bei der „OKKULT“-Reihe voll auf ihre Kosten kommen, obwohl das „OKKULT“ Material natürlich seine ganz eigene Note hat.

Die Orchester Parts werden im September vom Lingua Mortis Orchester unter der Leitung von Victor Smolski (Rage) in Minsk / Weissrussland eingespielt.

Passend zur düsteren Atmosphäre von „OKKULT“ haben wir die kanadische Sound Designerin Katie Halliday an Bord geholt, die bei Filmen wie „Saw V“, „Saw VI“, „Saw 3D (VII)“, „The Devil’s Carnival“ oder „Todd and the Book of Pure Evil“ mitgearbeitet hat, und auch schon ein paar Awards für ihre Arbeit einheimsen konnte.


teilen
twittern
mailen
teilen
Within Temptation: Musikalische Ausrichtung noch unklar

Letzte Woche veröffentlichten Within Temptation den neuen Song ‘Entertain You’, der die Fans sowohl begeisterte als auch enttäuschte. Wohin geht der Weg der niederländischen (ehemaligen?) Symphonic-Metaller? Sharon den Adel wurde in einem Interview mit Heavy New York gefragt, ob ‘Entertain You’ ein stilistischer Indikator für das Album sei. "Das wissen wir noch nicht", so die Sängerin. https://www.youtube.com/watch?v=e0xpemwYe-o "Wir haben jede Menge Demosongs vorliegen, die noch ausgearbeitet und finalisiert werden müssen. Doch wir wollten auch ein paar Extrastücke haben, die wir dann auf der geplant gewesenen Tournee spielen wollten. ‘Entertain You’ ist eines davon. Aber leider ist alles verschoben. Trotzdem wollten…
Weiterlesen
Zur Startseite