Avantasia: Keine Tour mit Orchester

von
teilen
twittern
mailen
teilen

>>> mehr zum neuen Avantasia-Album THE MYSTERY OF TIME lest ihr in unserer April-Ausgabe

Die vielleicht ungewohntesten Klänge steuert dem neuen Avantasia-Werk THE MYSTERY OF TIME das Deutsche Filmorchester Babelsberg bei, mit dem Tobias Sammet bereits 2004 Sequenzen zum Edguy-Album HELLFIRE CLUB aufgenommen hatte. Er weiß dessen Vorteile zu schätzen: „Diese Musiker sind es gewohnt, mit einer Rockband zu spielen. Sie orientieren sich nicht allein am Dirigenten, sondern achten auf die Band, deren Instrumente und den Beat.“ Sammet ist sich darüber im Klaren, dass eine solche Umsetzung auf der Bühne schwierig werden könnte.

Der Avantasia-Macher ist allerdings der Meinung, dass das fehlende Orchester kein Problem darstelle: „Live hat man so viel Alarm und Lautstärke, dass der Zuschauer nicht mehr wahrnehmen würde, ob ein echtes Orchester spielt oder nur eine gute Programmierung zu hören ist. Selbst auf Platte hören Laien den Unterschied nur marginal; man spürt ihn eher. Live ist das irrelevant. Ich glaube sogar, dass es stört, wenn da noch 60 weitere Instrumente mit Tonabnehmern wären, die den ganzen Radau auf der Bühne mitaufnehmen würden.“

THE MYSTERY OF TIME von Avantasia erscheint am 29.03.2013. Die Tour zum Album ist unserer Tour des Monats im April.

Mehr dazu findet ihr in unserer April-Ausgabe.
Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 04/13“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gojira-Gitarrist Christian Andreu bricht die Tour ab

Gojira-Gitarrist Christian Andreu hat die aktuelle Nordamerika-Tour der Band verlassen, um nach Hause zurückzukehren und sich um seinen kürzlich geborenen ersten Sprössling zu kümmern. Er wird auf der Tour vorübergehend durch Aldrick Guadagnino von den französischen Metallern Klone ersetzt. Am späten Dienstagabend (17. Mai 2022) gaben Gojira das folgende Statement über ihre Sozialen Medien bekannt: „Christian ist nach Hause zurückgekehrt, um Zeit mit seinem ersten neugeborenen Kind zu verbringen. Daher springt Aldrick Guadagnino von Klone für ihn ein, die erste Show hat er bereits genagelt! Irgendwie haben wir es geschafft, einen Franzosen zu finden, der die Gitarre genauso shreddet und…
Weiterlesen
Zur Startseite