Toggle menu

Metal Hammer

Search

Avril Lavigne und Chad Kroeger trennen sich

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Achtung, jetzt heißt es die Taschentücher bereithalten: Die unheilige Allianz aus Nickelback-Sänger Chad Kroeger und Pop/Rock-Sternchen Avril Lavigne, die in letzter Zeit ausschließlich mit furchtbaren Videos á la ‘Hello Kitty’ auf sich aufmerksam machte, ist beendet. Das seit zwei Jahren verheiratete Paar ließ verlauten, dass die Ehe gescheitert ist.

Drei Jahre „Chadril“ brachten uns die schwer erträgliche, gemeinsame Power-Ballade ‘Let Me Go’ (von der wir dachten, dass sie eventuell das erste Anzeichen für den Beginn des Weltuntergangs sein könnte) sowie die Erkenntnis, dass eine Avril Lavigne-Version des Nickelback-Klassikers ‘How You Remind Me’ noch schlimmer ist als die Nickelback-Variante selbst. Zudem schenkte uns die gemeinsame Zeit der beiden Musiker so überhaupt nicht unangenehm gestellt wirkende Fotos wie dieses:

SUNRISE, FL - DECEMBER 20:  Chad Kroeger (L) and Avril Lavigne attend Y100’s Jingle Ball 2013 Presented by Jam Audio Collection at BB&T Center on December 20, 2013 in Miami, Florida.  (Photo by John Parra/Getty Images for Clear Channel)
Foto: Getty Images / John Parra

 

Avril Lavigne machte die Trennung mit einem herzzerreißenden Eintrag auf Instagram publik, in dem sie betont, dass die beiden Musiker – na klar – allerbeste Freunde bleiben werden.

Wir befürchten derweil das Schlimmste und stellen uns auf unerträgliche Trennungs-Songs und weitere schlimme Power-Balladen der ehemaligen Liebenden ein. Immerhin wird uns dieses Mal wohl ein Duett erspart bleiben!

Achtung, nur für Hartgesottene: es folgen die schlimmsten Videos von Avril Lavigne (und Chad Kroeger)!

https://www.youtube.com/watch?v=udf0g3cZwZ0

Avril Lavigne — Wish You Were Here

 

John Parra
teilen
twittern
mailen
teilen
Studie: Festival-Armbänder sind Bakterienherd

Jeder Festivalbesucher kennt sie: die lieben Festival-Armbändchen. Manche mögen sie sogar so gern, dass sie noch Monate oder gar Jahre nach Festival-Besuch tragen. Laut einer neuen Studie ist das allerdings nicht ganz ungefährlich. 20 Mal höher Eine neue Studie der britischen Mikrobiologin Dr. Alison Cottell hat Festival-Armbänder auf ihren Bakteriengehalt geprüft und dabei festgestellt, dass der Bakteriengehalt der Bänder 20 Mal höher als bei gewöhnlicher Kleidung war. Infektionen und Lebensmittelvergiftung Vor allem Staphylokokken und Mikrokokken fand die Forscherin in den Festival-Bändern. Laut der Biologin könnten diese Bakterien von Infektionen von Wunden bis hin zur Lebensmittelvergiftung führen, falls die Bakterien in Berührung mit Nahrungsmitteln kommen.…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €