Toggle menu

Metal Hammer

Search

Bad Brains: H.R. muss sich Gehirn-OP unterziehen

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kein Moment für schlechte Witze: Bad Brains-Frontmann H.R. wird sich im Februar einer Hirn-Operation unterziehen müssen. Der Sänger der Hardcore-Legenden leidet unter dem SUNCT-Syndrom, einer neurobiologischen Erkrankung, bei der der Betroffene schwere Schmerzen im Augenbereich erleidet, die bis zu 200 Mal am Tag auftreten können. Bereits im März 2016 war eine GoFundMe-Page eingerichtet worden, um für Krankenhausrechnungen des Sängers aufzukommen.

Gegenüber Loudwire sagte H.R. jetzt, dass er sich am 21. Februar einer Operation unterziehen werde, um das Problem zu lösen. „Meine Frau hat mich ins Krankenhaus gebracht, damit ich herausfinden konnte, was in meinem Kopf los war, denn ich hatte zu der Zeit schlimme Kopfschmerzen. Der Arzt kam zu mir uns erklärte, dass ich operiert werden sollte.”

Im Vorfeld habe der Musiker laut eigener Aussage bereits alle Möglichkeiten der Schul- und Alternativmedizin ausgeschöpft, um den Schmerzen des SUNCT-Syndroms Herr zu werden.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Queen: Brian May musste unters Messer

Kleiner Krankenstand im Hause Queen: Gitarrist Brian May musste sich am Montag, den 2. Dezember einer Operation am Bein unterziehen. Selbige verlief erfolgreich. Der 72-Jährige befindet sich bereits auf dem Weg der Besserung. So teilte er auf Instagram ein Foto sowie ein Video (siehe unten) und schrieb dazu: "Ich bin fertig. Nach einem Schnitt in meinen Wadenmuskel fühle ich mich gut. Der Theorie nach wird das die überschüssige Spannung in meiner Achillessehne lösen und mich aus einer schmerzhaften Fersensituation holen, in der ich seit vielen Monaten steckte. Ich hatte das Problem während unserer ganzen letzten Tour durch die Vereinigten Staaten…
Weiterlesen
Zur Startseite