Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Bathory: Vor zehn Jahren starb Quorthon

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Juni 2004 verlor die Metal-Szene einen ihrer genialsten Eigenbrödler: Quorthon, Erschaffer der Viking Metal-Pioniere Bathory. Am 3. Juni jährte sich sein Todestag zum zehnten Mal. Heute, 07.06.2014, vor zehn Jahren fand man den schwedischen Musiker tot in seiner Wohnung.

Quorthons Einfluss auf das gesamte Genre ist unbestritten: Er gab dem Rumpel-Schwarzmetall Skandinaviens als erster ein Gesicht und brachte damit die zweite Welle des Black Metals ins Rollen. Seine legendäre ‚Asatru‘-Trilogie, bestehend aus den Alben BLOOD FIRE DEATH (1988), HAMMERHEART (1990) und TWILIGHT OF THE GODS (1991), legten obendrein den Grundstein für die später um sich greifende Viking-Euphorie in ganz Skandinavien.

Dass Quorthon nur unregelmäßig Interviews gab, verlieh ihm einen Kultstatus. Nicht jedes Gerücht, das über ihn in Umlauf geriet, kommentierte er. Live-Auftritte lehnte er ohnehin kategorisch ab. Stattdessen ließ Thomas Forsberg, wie Quorthon bürgerlich hieß, seine Musik für sich sprechen: Epische Hymnen mit einmalig schiefem Wikingergesang, minimalistische Teufelsanbetungsrituale mit scheppernder Produktion. Später experimentierte Quorthon auch mit Thrash- und Rock-Einflüssen – nicht alles davon wurde seinem Genie gerecht.

Kurz vor seinem Tod arbeitete Quorthon noch an einem Soloalbum mit der Sängerin Jennie Tebler. Erst später wurde bekannt, dass Tebler seine Schwester ist. Zu einer Veröffentlichung kam es jedoch nie. Im Alter von nur 38 Jahren starb Quorthon an Herzversagen.

Welche Bathory-Songs sind eure Favoriten? Sagt es uns in den Kommentaren, auf Facebook, Google+ oder Twitter!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Diese Alben werden 2020 15 Jahre alt

Könnt ihr euch noch erinnern, was ihr vor 15 Jahren gemacht habt? Vielleicht wart ihr gerade frisch verknallt oder ihr habt euer erstes Auto bekommen und seid mit euren Lieblings-CDs auf dem Beifahrersitz stundenlang durch die Gegend gefahren. Ganz sicher gab es aber ein Album, das euch einen ganzen Sommer, wenn nicht sogar das ganze Jahr begleitet hat. Ihr merkt schon: Manchmal werden wir hier schon ein bisschen sentimental, wenn wir an die Zeit vor Spotify und Co. zurückdenken. Daher blicken wir hier auf die Alben zurück, die sich im Jahr 2005 in unser Musikgedächtnis gebrannt haben. MEZMERIZE – System…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €