Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Behemoth gewinnen Video-Award – Boss Nergal ist trotzdem sauer

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Natürlich sei die Produktion qualitativ guter Videos im harten Metal-Segment sinnvoll, erklärte Behemoth-Boss Nergal kürzlich in einem Interview. „Die Kids lieben es genauso, wie wir. Wir brauchen Videos außerdem, um unsere Vision zu kompletieren,“ gab er in einem Blog bekannt.

Trotz der gnadenlosen Missachtung durch größere Medien würden Behemoth den Weg fortsetzen, größere und bessere Clips zu drehen. Ein Höhepunkt sei der Clip zu ‘At The Left Hand Ov God’ gewesen, für den ordentlich Geld ausgegeben wurde.

Mit Erfolg, denn der wie immer blasphemische Clip wurde bei einem polnischen Video-Festival in den Kategorien Montage, Regie und Grand Prix nominieert.

Und tatsächlich gewannen Behemoth den Montage-Preis. Auf der dunklen Seite allerdings die kursierenden Gerüchte, dass Behemoth auch den Grand Prix abgesahnt hätten – bis ein Priester davon erfuhr, Druck machte und den zuständigen Bürgermeister so weit brachte, ein anderes Video als Gewinner durchzudrücken.

„Ob ich sauer bin? Definitiv! Überrascht? Nicht wirklich. Wir kennen diese Haltung unserer Band gegenüber mittlerweile,“ zeigt sich Nergal sauer, aber realistisch.

Schon vorher waren Behemoth in ihrer polnischen Heimat mit dem Anti-Sekten-Komitee aneinander geraten.

teilen
twittern
mailen
teilen
Neues Behemoth-Album nicht länger als 40 Minuten

Behemoth schrauben offenbar an einem neuen Album. Dies hat Frontmann und Band-Chef Adam "Nergal" Darski in einem Interview (Video siehe unten) bestätigt. Eine Sache liegt dem Polen dabei besonders am Herzen: Er möchte nicht, dass die Platte zu lang wird. Genau genommen soll der Nachfolger von I LOVED YOU AT YOUR DARKEST (2018) nicht mehr als 40 Minuten aufweisen. "Das nächste Behemoth-Album sollte aus irgendeinem Grund nicht länger als 40 Minuten sein", verriet Nergal. "Meine Geisteshaltung und die Art, wie ich es in meiner Vision sehe, sagen mir das. Ich will es einfach nicht. Und ich fühle es. Es ist…
Weiterlesen
Zur Startseite