Toggle menu

Metal Hammer

Search
Blackout Tuesday
Logo Daheim Dabei Konzerte

#TheShowMustBePaused

Weiterempfehlen!
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Mail Icon
  • Stunden
  • Minuten
  • Sekunden

Bon Jovi auf 400 Milliarden Dollar wegen Copyright-Verletzung verklagt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nein, diesen Rechtsstreit sollten Bon Jovi nicht verlieren, denn die Klage geht tatsächlich auf die astronomische Höhe von 400 Milliarden Dollar und dürfte damit sogar das Kreditlimit der Superstars überschreiten.

Prinzipiell behauptet Bart Steele, den Song ‚(Man I Really) Love this Team‘ für das Baseball-Team Red Sox geschrieben zu haben. Später sei der Song aber als ‘I Love This Town’ bekannt geworden – geschrieben von Bon Jovi für Major League Baseball und zusätzlich veröffentlicht auf dem Bon Jovi Album LOST HIGHWAY.

Um seinen eventuellen Verlust zu kompensieren und die eventuelle Straftat zu bestrafen, verlangen die Kläger nun 100.000 Dollar pro verkaufter CD. Diese hat sich rund vier Millionen Mal verkauft – ergo werden jetzt 400 Milliarden Dollar verlangt.

Aber Bart Steele will nicht als raffgierigster Musiker in die Geschichte eingehen und deshalb 99% des Geldes an Organisationen für die Rechte von Musikern stiften. Damit blieben ihm aber immer noch 4 Milliarden Dollar. Sollte für ein gutes Leben reichen…

Weitere Bon Jovi Artikel:
+ Bon Jovi von Musiker Bart Steele angeklagt: er sei vergewaltigt worden
+ Florida: Bombendrohung gegen Bon Jovi
+ Bon Jovi Gitarrist Richie Sambora kriegt drei Jahre auf Bewährung

teilen
twittern
mailen
teilen
Ghost wollen britischen Ghost Vodka verklagen

Wer ein neues Produkt auf Markt bringt, muss heutzutage absolut sicher sein, dass es noch kein anderes Produkt mit demselben oder einen ähnlichen Namen gibt. Sonst hat man flugs eine Klage am Hals. Diese Erfahrung durften kürzlich auch die britischen Spirituosenbrenner von Ghost Vodka machen, wie sie per Facebook mitteilten (siehe unten). So haben Ghost der 2015 gegründeten Brennerei einen unangenehmen Brief zukommen lassen. Die Wodka-Hersteller photoshopten kurzerhand eine Flasche ihres Wässerchens in das Bild, auf dem Tobias Forge und Co. ihren gewonnenen Grammy von 2016 präsentieren. Dazu schrieben sie: "Kürzlich waren wir ziemlich verwirrt, als wir einen rechtlichen Schriftverkehr…
Weiterlesen
Zur Startseite