Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Bullet For My Valentine gedenken verstorbenen Fans auf besondere Weise

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Bullet For My Valentine haben bekannt gegeben, dass sie bei der anstehenden Nordamerika Tour die Asche zweier verstorbener Fans als Schmuckstück auf der Bühne tragen werden.

Wie der Mirror berichtet, hat die Band zugestimmt, speziell angefertigten Schmuck zu tragen, der die Asche von James Simmons (18) und Corran „Coz“ Powell (21) enthält. Die beiden Jugendlichen verstarben im Dezember des vergangenen Jahres bei einem Autounfall.

Der Vorschlag für diese sonderbare Ehrung kam von Powells Bruder. „ Es ist unglaublich, das sie es machen. Ich kann gar nicht beschreiben, wie sehr ich mich freue. Es ist eine wirklich liebevolle Geste.“ sagt er. Sein Vater fügt hinzu: „ Musik war für Coz und James wirklich ihr Leben.

Bullet For My Valentine werden das neue Studioalbum VENOM am 14. August 2015 veröffentlichen.

Seht hier das aktuelle Bullet For My Valentine-Video ‘No Way Out’ vom kommenden Album VENOM!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Heafy und Richard Marx machen Metal-Version von

Metallische Versionen beliebter Songs erfreuen sich immer wieder Beliebtheit. Das hat sich auch Trivium-Frontmann und -Gitarrist Matt Heafy gedacht und sich mit Pop-Sänger Richard Marx zusammengetan. Die beiden haben daraufhin eine Metal-Fassung des Marx-Hits ‘Right Here Waiting’ eingespielt und eingesungen. Dies berichtet Heafy in der aktuellen Ausgabe des "Bringin' It Backwards"-Podcast (siehe und höre unten). Ungewöhnliche Paarung Im diesem Interview erläutert Matt Heafy auch, wie es zu dieser überraschenden Kollaboration gekommen. "Ich habe seinen Sohn gesehen. Der hat ein Trivium-T-Shirt getragen", verrät Heafy. "Also habe ich ihn [Richard Marx] in den sozialen Medien angeschrieben. Er ist ein super-toller Kerl. Wir sind in…
Weiterlesen
Zur Startseite