Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Bury Your Dead nach Gig mit Machine Head ausgeraubt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachts um 0.30 saß der Musiker in einem Wagen, als ihn fünf Männer angingen – zwei von ihnen mit Pistolen. Sie zwangen ihn, eine Tasche mit Wertgegenständen zu übergeben und suchten anschließend das Weite.

Der Musiker, der wahrscheinlich Gitarrist Eric Ellis war, verfolgte die Angreifer anschließend, es kam zur Auseinandersetzung, er erhielt ein paar böse Tritte und blieb mit einer Kopfverletzung zurück.

Bisher wurde niemand für die Straftat inhaftiert und es liegt keine genaue Beschreibung der Täter vor.

Auch ist noch unklar, ob es sich beim Opfer wirklich im Gitarrist Eric Ellis handelt. Sicher scheint bisher nur, dass es ein Musiker von Bury Your Dead war.

Es gibt aber auch gute Nachrichten aus dem Hause Bury Your Dead: Sie haben einen neuen Song online! Ihr könnt ihn euch hier anhören:

>>> ‘Sympathy Orchestra’

teilen
twittern
mailen
teilen
Amerikanisches "Herd Immunity Fest" in der Kritik

Die Infektionszahlen steigen gerade wieder in den USA. Da kommt ein Festival, das auf den Namen "Herd Immunity Fest" hört, vielleicht etwas unpassend daher. Freundlich ausgedrückt. Und so ist es auch nicht verwunderlich, dass das Open Air, das von 16. bis 18. Juli in Ringle in Wisconsin stattfinden soll, reichlich Kritik geerntet hat. Auf dem Line-up stehen Bands wie Static-X, Nonpoint, Dope und Bobaflex. Am vernehmlichsten schallte die Wortmeldung von Powerman 5000-Frontmann Spider One durchs Internet. Er redete den dort angekündigten Bands eindringlich ins Gewissen: "Ein Haufen Gruppen, die ich für Kollegen halte, und ein paar Freunde beteiligen sich an…
Weiterlesen
Zur Startseite