Cannibal Corpse-Alben erscheinen als limitierte Kassetten

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Für akribische Sammler und beinharte Cannibal Corpse-Fans veröffentlichen Hells Headbangers am 15. September zehn Alben und eine EP der Kult-Death Metal-Band als Kassetten neu.

Cannibal Corpse neu aufgelegt

Cannibal Corpse haben eine beachtliche Karriere hinter sich. 1988 gegründet, gilt die Brutalo-Truppe als eine der beständigsten im Extreme Metal. Entsprechend umfangreich ist die Diskografie der Band, die insgesamt 16 Studioalben zählt. Nur selten gibt es Fans, die sich ausschließlich auf das Frühwerk – damals noch mit Chris Barnes am Gesang – beschränken. Grund genug scheinbar für Hells Headbangers, sich den jüngeren Veröffentlichungen mit Nachfolge-Schreihals George „Corpsegrinder“ Fisher gesondert zu widmen und auf Kassette zu veröffentlichen. Jedes der Alben wird auf 300 Stück limitiert sein, darunter:

  • VILE (1996)
  • GALLERY OF SUICIDE (1998)
  • BLOODTHIRST (1999)
  • GORE OBSESSED (1999)
  • WORM INFESTED (2003)
  • THE WRECHTED SPAWN (2004)
  • KILL (2006)
  • EVISCERATION PLAGUE (2009)
  • TORTURE (2012)
  • A SKELETAL DOMAIN (2014)
  • RED BEFORE BLACK (2017)
🛒  CHAOS HORRIFIC auf Amazon.de bestellen!

Trotz der kleinen Werkschau durch die Wiederveröffentlichungen haben Cannibal Corpse keinesfalls vor, sich zur Ruhe zu setzen. Am 22. September erscheint ihr inzwischen 17. Studioalbum CHAOS HORRIFIC über Metal Blade Records.


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Morbid Angel: 35 Jahre ALTARS OF MADNESS

In den späten Achtzigern und frühen Neunzigern war Florida ein brodelnder Vulkan inmitten der aufstrebenden Death Metal-Szene. Eine der Perlen dieser Ära war zweifellos ALTARS OF MADNESS von Morbid Angel. Und selbst nach 35 Jahren behält das Werk seine dunkle Anziehungskraft und beeindruckt mit brillantem Songwriting sowie fantastischer musikalischer Raffinesse. Zweiter Versuch für Morbid Angel Interessanterweise markiert ALTERS OF MADNESS nicht den Anfang von Morbid Angel. Ihr erstes Werk, ABOMINATIONS OF DESOLATION, wurde bereits 1986 mit einer anderen Besetzung aufgenommen, angeführt von Sänger und Schlagzeuger Mike Browning. Später übernahmen David Vincent und Pete Sandoval das Ruder. Die Formation war jedoch…
Weiterlesen
Zur Startseite