Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Carmina Burana: mehr Metal kann Klassik kaum sein

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Spätestens ‘Oh Fortuna’ aus Carl Orffs „Carmina Burana“ kennt eigentlich jeder Metal-Fan, denn die Zahl der Bands, die es coverten, sampelten oder sonstwie einsetzten, ist kaum zu übersehen.

Heute jährt sich das Werk, denn am 08.06.1937 wurde es in Frankfurt am Main unter der Leitung von B. Wetzelsberger uraufgeführt. „Carmina Burana“ ist eine Vertonung weltlicher Gesänge des Mittelalters, dessen Quellen bis auf das 13. Jahrhundert zurück gehen. Die Interpretation von Carl Orff wurde wegweisend in der Musik-Kultur.

Ein paar Auszüge aus der Metal-Nutzung haben wir natürlich auch – sei es eine musikalische, oder textliche Adaption:

Ministry – ‘No W’

Trans-Siberian Orchestra – ‘Carmina Burana’

In Extremo – ‘Totus Floreo’

Therion – ‘O Fortuna’

Tristania – ‘Wormwood’

Bornholm – ‘Fortuna Imperatrix Mundi’

Ragnarok – ‘Fortuna Imperatrix Mundi’

teilen
twittern
mailen
teilen
In Extremo: Die Hörprobe von KOMPASS ZUR SONNE

Den kompletten Studiobericht mit In Extremo findet ihr in der METAL HAMMER-Märzausgabe, erhältlich am Kiosk oder indem ihr das Heft per Mail bestellt. Noch einfacher und günstiger geht’s im Abo! Häufig als Unglückszahl deklariert, verpassen In Extremo ihrem 13. Studioalbum selbstbewusst und optimistisch den Titel KOMPASS ZUR SONNE – von Aberglaube keine Spur! Die Hörprobe: KOMPASS ZUR SONNE VÖ: 27. März Troja Welch harter und rasanter Einstieg – ein sofortiges Ausrufezeichen! Doch auch für die mittelalterlichen Anteile ist gesorgt. Der Refrain geht sofort ins Ohr. Clevere Wahl als erste Single. https://www.youtube.com/watch?v=kcHIwJi0CwM Kompass zur Sonne Gänsehautcharakter und positive Botschaft. Musikalisch verhaltener…
Weiterlesen
Zur Startseite