Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Carmine Appice inspirierte viele Schlagzeuger

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Im Interview mit dem Radiosender 95.5 KLOS sprach Carmine Appice über seinen Einfluss auf andere Schlagzeuger der Rock-Geschichte. Sein Spielstil habe laut eigener Aussage eine ganze Reihe von Musikern inspiriert, wie beispielsweise John Bonham, Roger Taylor, Phil Collins oder auch Neil Peart. Die konkreten Hintergründe sind ihm bewusst.

Am Anfang war der Lärm

„Nun, im Grunde bin ich schon länger dabei als diese Jungs“, konstatiert Carmine. „Und damals – es muss ungefähr 1967 gewesen sein – gab es keine Monitorsysteme. Es gab kaum P.A.s und ich musste richtig fest auf die Trommeln schlagen, um den entsprechenden Sound herauszuholen. Und dann sagte ich: ‚Ich werde mir eine große Bassdrum besorgen, denn je größer, desto lauter.‘ Dino Danelli von The Rascals hatte einen gewissen Einfluss auf mich. Und ich dachte: ‚Ich werde ihn übertrumpfen.’“ Das scheint der ambitionierte Musiker geschafft zu haben.

„Es war sehr laut“, erinnert er sich. „Ich besorgte mir nur große Trommeln und musste sie härter anschlagen, um den besten Klang zu erzielen. Ich spielte härter als die meisten Schlagzeuger. Und dadurch hatte ich meinen eigenen Sound. Es war ein großer, fetter Drumsound, der sehr hart gespielt wurde. Und das tat ich aus der Notwendigkeit heraus. Ich habe mich nicht hingesetzt und gesagt: ‚Ich werde einen neuen Drum-Sound kreieren.‘ Ich habe es aus der Not heraus getan. Und daraufhin sind viele Leute meinem Beispiel gefolgt, indem sie mir nachgeeifert haben, wie etwa John Bonham.“

🛒  ‘Vanilla Fudge – Live 2004’ auf Amazon.de bestellen!

Laut Carmine Appice sei ein Teil des Schlagzeugs auf Led Zeppelins ‘Good Times, Bad Times’ unmittelbar von seinem Spielstil inspiriert: „Beim ersten Auftritt, den sie mit uns spielten, sagte ich im Vorfeld zu John: ‚Ich liebe dein Spiel auf dem Song. Es ist unglaublich.‘ Und er antwortete: ‚Danke. Das habe ich von dir. So hast du auf einer Vanilla Fudge-Platte gespielt. Ich habe einfach deine Grundlage genommen und darauf aufgebaut.’“


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mötley Crüe: Nötigungsklage gegen Tommy Lee fallengelassen

Tommy Lee hat voraussichtlich eine rechtliche Sorge weniger. So wies ein Richter nun eine Klage wegen sexueller Nötigung gegen den Mötley Crüe-Schlagzeuger ab. Wie der US-Rolling Stone berichtet, hat die Frau, die namentlich nicht genannt werden will, allerdings jetzt 20 Tage Zeit, um ihre Klage und nachzubessern und neu einzureichen. Laut dem Musikmagazin hat Richterin Holly J. Fujie vom Los Angeles County Superior Court entschieden, dass das mutmaßliche Opfer nicht hinreichend beweisen konnte, dass die angebliche Nötigung vertuscht wurde. Noch nicht vorbei Es werde jedoch im entsprechenden Gesetz verlangt, dass der Kläger nachweist, dass ein Rechtskörper daran gearbeitet hat, Beweise einer…
Weiterlesen
Zur Startseite