Toggle menu

Metal Hammer

Search

Chaoshaufen: Label trennt sich von Nachtmystium

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachtmystium sind jetzt offiziell ohne Plattenlabel. Wie Century Media mitteilte, hat man sich von der Band getrennt. Obwohl es im Statement der Plattenfirma nicht explizit genannt wird, hatten Nachtmystium einige Auflagen ihres Vertrages nicht erfüllt.

Zuletzt sorgte Sänger Blake Judd für Aufruhr, weil er von Fans Zahlungen für eine Limited Edition ihres neuen Albums THE WORLD WE LEFT BEHIND behielt, aber die bestellten CDs nicht verschickte. Er selber sagte dazu, dass er keine Exemplare des Albums erhalten habe und somit auch nicht an die Fans liefern konnte.

Auch Interviews zum neuen Nachtmystium-Album gab es so gut wie keine. METAL HAMMER wurde mehrfach vertröstet, weil Blake Judd von der Bildfläche verschwunden gewesen sei.

Das Statement von Century Media im Original:

„For Immediate Release:

Century Media Records understands that many people have not received their copies of NACHTMYSTIUM’s ‘The World We Left Behind‘ even though they pre-ordered the album directly from front-man, Blake Judd. We know that this is not only frustrating but also a letdown to the fans of the band. So, we’d like to help out in this situation and deliver the fans their pre-ordered copies on the format that they ordered. Please e-
mail nachtmystiumorders@centurymedia.com with proof of your order and we will get you your copy of the album on the format(s) that you ordered them on. We just ask that this e-mail address be used for 
issues with ‚The World We Left Behind‘ band direct pre-order issues only. Blake will not be reading any of the e-mails and we will not be forwarding any e-mails about other items that Blake sold through his 
personal pages or the NACHTMYSTIUM Facebook page. 
‘The World We Left Behind‘ also marks the last album NACHTMYSTIUM has with Century Media Records. We wish Blake Judd the best of luck with all future endeavors, both musically and personally.“

Auf Facebook hat sich mittlerweile eine Seite gegen den Nachtmystium-Sänger etabliert, die bereits mehrere tausend Likes hat.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Black Metal-Schlagzeuger wegen Kirchenbrandstifung angeklagt

Was klingt wie ein Bericht zur Zeit der norwegischen Black Metal-Szene der neunziger Jahre, ereignete sich vor wenigen Tagen: Ein Musiker musste sich kürzlich vor Gericht verantworten, da er zwei Kirchen in Brand gesteckt haben soll – dies geschah jedoch nicht in Norwegen, sondern in Neuseeland. Der 28-jährige Jacob Lowenstein ist Schlagzeuger der zweiköpfigen Black Metal-Band Igni. Laut der Tageszeitung The New Zealand Herald erschien der Musiker vor dem Bezirksgericht in Christchurch und wurde in zwei Fällen von Brandstiftung und aufgrund von unrechtgemäßer Fahrzeugnutzung angeklagt. Betroffen von den Bränden waren zwei Mormonen-Kirchengebäude in Christchurch und Greymouth, die im März im Abstand von…
Weiterlesen
Zur Startseite