Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Idiotischer Selfie-Wahn und tiefer Fall bei Converge-Konzert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Schllimm genug, dass man bei vielen Konzerten die Bühne wegen der vielen hochgereckten Smartphones nicht mehr sieht. Aber einen neuen Höhepunkt in Sachen „Wie verhalte ich mich absolut bescheuert?“ hat ein Converge-Konzertbesucher in Berkeley, Kalifornien, abgeliefert.

„Normale“ Fans kommen auf die Bühne, um mitzubrüllen oder zu pogen, doch der Kollege im Video nimmt Jacob Bannon in den Arm und macht ein Selfie. Als er von der Bühne gewunken wird, will er in die Menge springen – doch es bleibt beim Wollen, denn er wird nicht aufgefangen. Gut gemacht, Crowd!

View this post on Instagram

Unforgivable. @converge

A post shared by Kelen Capener (@kelenkeller) on

teilen
twittern
mailen
teilen
Converge: Jacob Bannon startet Death Metal-Projekt

Converge-Frontmann Jacob Bannon hat offenbar mal eine musikalische Luftveränderung gebraucht. Und zwar eine ziemlich deftige. So hat der US-Amerikaner die Band Umbra Vitae ins Leben gerufen, die angenehm brutalen Death Metal auftischt. Wer neugierig geworden ist und ein Ohr riskieren will, kann sich unten mit ‘Return To Zero’ einen ersten Track reinziehen. Zusammen mit Bannon spielen die Gitarristen Sean Martin (Twitching Tongues, ex-Hatebreed) und Mike McKenzie (The Red Chord, Stomach Earth), Bassist Greg Weeks (The Red Chord) sowie Schlagzeuger Jon Rice (Uncle Acid & The Deadbeats, ex-Job For A Cowboy) in der neu gegründeten Formation. Die Mannen um den Converge-Kopf…
Weiterlesen
Zur Startseite