Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Crowbars Kirk Windstein: Bitte keine neuen Kiss-Alben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Kirk Windstein, Gitarrist und Sänger von Crowbar, hofft, dass Kiss keine neuen Alben mehr aufnehmen, da sie ohnehin nicht mit dem alten Material mithalten könnten. Die Band solle nur noch ihre Klassiker live spielen.

„Auch wenn ich ein großer Kiss-Fan bin (…), wünsche ich mir, dass sie aufhören neue Alben aufzunehmen, denn ich mochte die letzten, die sie gemacht haben nicht“, meint der Crowbar-Frontmann.

„Ich verstehe, warum sie neue Musik machen wollen, aber die Typen sind alle Mittsechziger… Ist man ehrlich, kaufen die Leute doch hauptsächlich Tickets, weil sie ‘Detroit Rock City’, ‘Rock And Roll All Nite’ (…) hören wollen und nicht die Songs des neuen Albums“, so Windstein weiter.

„Das ist nur meine Meinung und die interessiert sicher einen Scheiß, aber ich denke, sie sollten einfach weiter die klassischen Kiss-Songs spielen“, schlägt der Crowbar-Frontmann vor, will seine Aufforderung aber nicht auf jede ältere Band ausdehnen.

„Es gibt eine Menge Bands, die mal populär waren, verschwanden und jetzt wieder beliebt sind. Das hat sicher auch mit Nostalgie zu tun, aber der Unterschied ist, dass sie immer noch geniale Alben aufnehmen“, differenziert Crowbar-Sänger/Gitarrist Windstein und verweist auf Testament und Exodus als Beispiele.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Eddie Van Halen wollte einst bei Kiss einsteigen

1984 ist vielleicht das Van Halen-Album schlechthin - mit Klassikern wie ‘Jump’, ‘Panama’ und ‘Hot For Teacher’. Es wäre doch wirklich extrem schade gewesen, wenn diese Platte niemals das Licht der Welt erblickt hätte. Doch offenbar wäre es beinahe dazu gekommen, denn: Eddie Van Halen hatte einst bei Gene Simmons von Kiss angerufen und seine Dienste an der Gitarre angeboten. Freundschaftliche Absage Dies plaudert Guns N’ Roses-Manager Alan Niven in einem aktuellen Interview (siehe Video unten) aus. So hätte es "offensichtlich eine Zeit gegeben, in der Eddie Van Halen so frustriert gewesen war - das muss um 1983 herum gewesen…
Weiterlesen
Zur Startseite