Das Studio-Tagebuch

von
teilen
twittern
mailen
teilen

„Lasst mich für euch aus unserem Studio berichten, wo wir seit geraumer Zeit intensiv an unserem neuen Album CARVED IN STONE arbeiten. Wir haben uns hier zusammen mit unserem langjährigen Toningenieur Charly Czajkowski verschanzt, der unsere Ergüsse für die Ewigkeit bannt. Später wird unser altbewährter Mischer Charlie Bauerfeind das Ganze zusammenschrauben. Ich kann euch versprechen, dass es diesmal voll direkt zur Sache gehen wird: keine Experimente, nur geile Melodien und Riffs, voll auf die Frucht. Die Recordings sind im vollen Gange, und das Material ist jetzt größtenteils spruchreif. Daher will ich mal ein paar Worte zu den ersten fünf Songs verlieren:“

Carved In Stone
Music: Victor Smolski
Lyrics: Peavy Wagner

Der Titel-Song startet mit einem absoluten Hymnen-Intro, das in nächster Zeit wohl unsere Live-Shows einläuten wird, mit dieser Chorusmelodie, die einfach nicht aus den Gehörwindungen verschwinden will. Der Song selbst explodiert danach in einem schnellen Triolen-Groove, bei dem Andre erst mal seine flinken Füße an der Doublebass-Drum erhitzen kann.
Textlich ist der Song eine Anklage an die Politiker in ihren Elfenbeintürmen, die all die jungen Soldaten in ihren Kohle und Machtvermehrungskriegen verheizen.

Drop Dead
Music: Victor Smolski
Lyrics: Peavy Wagner

‘Drop Dead’ läutet dann zügig die zweite Runde ein. Was für ein Schädelspalter-Riff! Da hat Victor, ebenso wie beim ersten Song, das Beste aus seinen Hirnwindungen herausgeholt. Da werden bei mir Erinnerungen an THE MISSING LINK-Zeiten wach: Das Ding geht absolut zur Sache, klingt dabei allerdings überhaupt nicht angestaubt.
Im Text singe ich mir einige (frustrierte) Gedanken zum Zustand der Menschheit von der Seele. Bitte nehmt nicht jedes Wort bierernst.

Gentle Murders
Music: Victor Smolski
Lyrics: Peavy Wagner

‘Gentle Murders’ startet dann mit einem furiosen Gitarren-Intro, bevor wir losbrettern. Der Song von Victor besticht durch viele geile Grooves, Riffs und Harmonien. Im Mittelteil kann dann ausgiebig gemosht werden.
Der Text behandelt das Thema „Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen“. Wer Geld und Macht hat, kann im Grunde tun, was er will – gängige Praxis in den meisten „Rechtssystemen“ dieser Welt.

One Step Ahead
Music: Victor Smolski
Lyrics: Peavy Wagner

‘One Step Ahead’ ist ein voll fetter Mid-Tempo-Groover mit fantastischen Melodien, ebenfalls von Vic komponiert. Ein brachialer Riff leitet über in eine dynamische Strophe, um dann in Bridge und Refrain alles wieder platt zu brettern.
Der Text ist eine Aufforderung, sich von den „Krücken“ der Religion zu befreien.

Without You
Music: Peavy Wagner, Victor Smolski
Lyrics: Peavy Wagner

‘Without You’ startet erst mal balladesk und mit supergeilen Harmonien, dreht dann aber um in eine Wand aus Gitarren-Riffs. Dies ist ein Song von mir, bei dem sich Victor mit einigen klasse Ideen eingeklinkt hat, so dass ein Lied mit absoluten Ohrwurm-Melodien und Riffs herauskam.
Der Text erzählt von jemandem, der sein ganzes Leben unter einer Maske gelebt (bildlich gesprochen) und sein wahres Selbst verleugnet hat.

Mehr zu den restlichen Songs demnächst!
Beste Grüße,
euer Peavy

teilen
twittern
mailen
teilen
Download 2023: Alle Infos zum Festival

Datum Das Download Festival findet vom 08. bis zum 11. Juni 2023 statt. Veranstaltungsort Im Donington Park neben dem Flughafen East Midlands findet das Download Festival statt. Adresse: Donington Park DE74 2RP Derby, England Preise & Tickets Ticket-Infos findet ihr auf der offiziellen Festival-Seite. Bands In dieser Liste gibt es regelmäßige Updates – neu hinzugekommene Bands sind fett markiert. Taylor Acorn Alexisonfire Architects As December Falls Asking Alexandria Aviva Bambie Thud Jazmin Bean Beauty School Dropout Behemoth Blackgold The Blackout Blind Channel Bloodywood Bring Me The Horizon Brutus Crashface Crawlers Dead Sara The Distillers Disturbed Elvana Enola Gay Evanescence Fever…
Weiterlesen
Zur Startseite