Death Destruction: exklusive Premiere von ‚Mark My Words‘

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 28.10.2011 wird die frische Hassbatzen-Band Death Destruction ihr Album auf den Markt bringen und hofft natürlich, dort einen eigenen Stempel zu hinterlassen.

Schon heute gibt es die Premiere ihres Clips ‚Mark My Words‘ zu begutachten:

Übrigens gibt es den Song ‘Fuck Yeah‘ auch als Gratis-Download. Geschenke, Geschenke!

(Wenn euch das gefallen habt, findet ihr noch mehr Clips auf tape.tv.)

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden + damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jesper Strömblad ist stolz, Metalcore kreiert zu haben

Die Metalcore-Bands der frühen Nullerjahre wie Killswitch Engage, As I Lay Dying, Darkest Hour oder Trivium waren maßgeblich vom schwedischen Melodic Death Metal beziehungsweise dem Göteborg-Sound beeinflusst. Nun hat der einstige In Flames- und derzeitige The Halo Effect-Gitarrist Jesper Strömblad dazu Stellung genommen, wie es sich für ihn anfühlt, solch ein großer Einfluss gewesen zu sein. Große Ehre Im Interview mit "Blabbermouth" sagte Strömblad: "Metalcore war mehr ein Tribut [als eine Kopie -- Anm.d.A.]. Es war fantastisch. Und die Mitglieder von erfolgreichen amerikanischen Gruppen erwähnten schwedische Bands als ihre Einflüsse. Aus dem kleinen Schweden heraus waren wir ein Teil davon,…
Weiterlesen
Zur Startseite