Toggle menu

Metal Hammer

Search

Deftones holen sich Unterstützung für neues Album

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie Deftones-Frontmann Chino Moreno einem amerikanischen Radiosender erzählte, wird Jerry Cantrell von Alice In Chains auf dem neuen Album der Deftones mit einem eigenen Solo vertreten sein:

Es gibt da diesen einen Song… als wir das Demo für ihn aufnahmen fiel uns auf, dass da etwas fehlte“, erzählt Moreno dem Radiosender. „Normalerweise haben Deftones-Songs keine Gitarren-Soli, aber in dem Song gab es einen Bereich in den genau er fehlte, vor allem… eben genau seinen Stil und eben so wie er Gitarre spielt.

Moreno schickte Cantrell also den Song und ließ ihn ein Solo vorbereiten, dass er später im Studio einspielte:

Es ist als würdest du einen Deftones-Song hören und auf einmal schleicht sich ein bisschen was von Alice In Chains ein und es ist irgendwie passend. Ich als Fan habe mich einfach zurückgelehnt und mir kamen kleine Tränen.

Das neue Deftones-Album soll am 25. September 2015 erscheinen, wir berichteten. Im November wird die Band auch für zwei Konzerte nach Deutschland kommen: Auf dem Tourplan stehen eine Show am 18. November 2015 in der Columbiahalle, Berlin sowie ein Konzert am 19. November 2015 in Kölner Palladium.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Das Ende des Crossover-Booms: Diese Nu-Metal-Bands müsst ihr kennen

Bereits in den 80er-Jahren kreuzten dreckige Punks fröhlich Schrammel-Gitarren mit Jazz- und Country-Elementen. Kurz blicken wir auf die Geburtsstunde des Crossover. Das Genre, das Rage Against The Machine und Body Count gebären soll, entwickelte sich schnell weiter. Fast ein komplettes Jahrzehnt später bewegte sich die junge Szene rasant auf einen regelrechten Boom zu – eine Flut an Crossover-Formationen schoss aus den Proberäumen. Bands wie die Red Hot Chili Peppers und Faith No More experimentierten schon seit ihrer Gründung mit stark unterschiedlichen Genres und verschmolzen Hardcore mit Artrock und Funk. Nach jahrelangen Proberaum-Sessions, Demo-Aufnahmen und Gigs in versifften besetzten Häusern feierten viele Crossover-Bands…
Weiterlesen
Zur Startseite