Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Die zehn unleserlichsten Schriftzüge: 4. Averse Sefira

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ebenfalls die klassische Schule, die aber nicht so räudig antrabt, wie noch bei Leviathan. Im Zentrum das Pentagram, drumherum die fast zu Flügeln aufgeblähten und gerundeten Buchstaben.

Doch trotz dieser Suggerierung, Averse Sefira kämen aus Skandinavien, handelt es sich hier um Texaner. Aber keine Sorge, die klirrende Atmosphäre und typischen Melodien halten genau, was der Schriftzug verspricht: Nordische Schule im finsteren Black Metal. Wüst, minimalistisch und schneidend kalt.

>>> Weiter zu Platz 3

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
14 kuriose Fakten rund um Iron Maiden, Judas Priest, Lemmy und viele mehr

Neben dem üblichen Geschehen, das öffentlich breitgetreten und nahezu überall verbreitet wird, gibt es auch die kleinen Geschichten, die teilweise Großes bewirk(t)en. Idolator, nicht zwingend als Fachblatt für Metal und/oder Rock bekannt, hat eine Auswahl aus dem "Kuriositätenkabinett" zusammengestellt, die wir euch natürlich auch gerne präsentieren: 1. Ian Gillan von Deep Purple war der originale Jesus in ‘Jesus Christ Superstar’ Der englische Sänger und Songwriter, der seit 1969 mit Unterbrechungen bei Deep Purple am Mikro steht, ist seit Mitte der Sechziger Jahre musikalisch unterwegs, was ihm 1970 für die Albumaufnahmen von Andrew Lloyd Webbers ‘Jesus Christ Superstar’ die Hauptrolle einbrachte.…
Weiterlesen
Zur Startseite