Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Down arbeiten an „etwas ganz Besonderem“

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Crowbar- und Down-Musiker Kirk Windstein weiß, wie man Fans neugierig macht. Der Musiker erwähnte nämlich, dass er zusammen mit Down an „etwas ganz Besonderem“ arbeite.

Eigentlich hatte die Band geplant in diesem Jahr einige Shows zum Jubiläum ihres Debütalbums zu spielen. NOLA ist ein echter Klassiker und wird in diesem Jahr 25 Jahre alt. Hier sollte auch Gründungsmitglied und Gitarrist Kirk Windstein endlich wieder mit dabei sein. Er hatte Down ursprünglich 2013 verlassen, um sich mehr seinem Bandprojekt Crowbar sowie seiner Familie zu widmen. Im letzten Jahr gab Windstein aber seine Rückkehr zu der Band bekannt.

Die geplanten Shows können derzeit bekanntlich leider nicht stattfinden. In einem Interview mit Revolver wurde Windstein nun gefragt, ob die Band denn auch an neuem Material arbeite. Daraufhin antwortete der Musiker:

„Davon ist eigentlich keine Rede. Im Grunde ging es darum, die europäischen Festivals zu spielen und das ‘Psycho Las Vegas’. Letzteres wurde um ein Jahr verschoben und natürlich wurden alle europäischen Festivals abgesagt. Ich habe also keine Ahnung, was in der Zukunft liegt. Wir arbeiten hier in den nächsten Monaten an etwas ganz Besonderem, auf das ich mich freue. Und das ist alles, was ich wirklich sagen kann. Ich freue mich riesig darüber, wieder mit den Jungs zusammen zu sein.“

teilen
twittern
mailen
teilen
Leichenschändung, Kannibalismus, Krieg: Die 10 blutrünstigsten Songs von Slayer

Bevor Slayer im Winter 2018 im Rahmen ihrer weltweiten Abschiedstournee auch nach Deutschland kommen, ergreifen wir die Gelegenheit und präsentieren euch die zehn brutalsten Songs der prägenden Thrash-Metaller. Damit ihr auch wirklich alle Meilensteine auf der Setlist textsicher mitgrölen könnt. Unit 731 (World Painted Blood, 2009) https://www.youtube.com/watch?v=Dwfb7HSqWkU Die Einheit 731 ist das womöglich grausamste Kriegsverbrechen der japanischen Armee im Zweiten Weltkrieg. Durch einen Freund erfuhr Jeff Hannemann, der 2013 an einer alkoholbedingten Leberzirrhose verstarb, von diesem geheimen Forschungslabor, das die biologische und chemische Kriegsführung erforschte und dafür an lebenden Menschen herumexperimentierte. Gliedmaßen wurden amputiert, um den Blutverlust zu untersuchen. Schwangere…
Weiterlesen
Zur Startseite