Ein Schlag ins Gesicht für Marilyn Manson

von
teilen
twittern
mailen
teilen

 

Derzeit ist Marilyn Manson mit seinem neuen Album THE PALE EMPEROR auf Tour. Nach einem Konzert in Alberta, Kanada, soll es laut TMZ zu einem handfesten Zwischenfall gekommen sein.

Manson und sein Gefolge sollen gerade einen Laden der US-amerikanischen Restaurantkette Denny’s besucht haben, als sie dort um 2:00 Uhr nachts in einen Streit verwickelt worden sein sollen.

Manson soll, laut einer Augenzeugin, mit einigen Besuchern des Nachbartischs aneinandergeraten sein und eine Frau als „Schlampe” beleidigt haben. Daraufhin habe ihr Freund Manson attackiert.

Manson behauptet dagegen, ein Mann sei aus dem Nichts gekommen und habe ihn einfach ins Gesicht geschlagen. Außerdem habe der Angreifer dem Make-Up Artist von Manson einen Ellbogenschlag verpasst.

Mittlerweile hat sich Marilyn Mansons Manager zu dem Vorfall geäußert und behauptet, dass der Schläger ohne jegliche Provokation handelte. Er erklärt, dass Manson lediglich sein Nachtmahl genoss, als zwei Frauen an ihn herantraten und um ein Foto mit ihm zu machen.

Manson habe eingewilligt ein und niemals irgendjemand als „Bitch” bezeichnet. Die Polizei bestätigte, dass es in der Nacht einen Zwischenfall bei Denny’s gegeben hat. Es wurde aber weder jemand verhaftet, noch weitere Ermittlungen eingeleitet.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Ashley Walters‘ Klage gegen Marilyn Manson wurde abgewiesen

Ashley Walters, eine 38-jährige Frau und ehemalige Assistentin des weltberüchtigten Musikers Marilyn Manson, zählt neben Schauspielerin Evan Rachel Wood zu den diversen Anklägerinnen, die sich gerichtlich ihrem damaligen Peiniger stellen und Gerechtigkeit im Prozess gegen den mutmaßlichen Sexualstraftäter erlangen wollen. Walters‘ Klage gegen Marilyn Manson wegen „sexueller Nötigung, Körperverletzung und Belästigung“ wurde nun von einem Richter des Los Angeles Superior Court abgewiesen. Michael Stern, der besagte Richter, begründete seine Entscheidung mit der Nichteinhaltung der Verjährungsfrist seitens Walters – das Geschehene läge zu lange zurück, um zum heutigen Stand noch eine wirkungsvolle Klage landen zu können. Erste Klage im Februar 2022…
Weiterlesen
Zur Startseite