Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Ein Teil von Divine Heresy wird The Westfield Massacre

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Offensichtlich gab es bei Divine Heresy in der letzten Zeit Auseinandersetzungen um den Führungsanspruch. Im September 2014 hatten Ex-Sänger Tommy „Vext“ Cummings und Noch-Drummer Tim Yeung (Morbid Angel) ankündigt, Divine Heresy wiederbeleben zu wollen.

Daraufhin meldete sich Gitarrist Dino Cazares (Fear Factory) auf der Facebook-Seite der Band, um zu verkünden, dass er bereits gemeinsam mit einem Ersatzmann für Cummings, Travis Neal, fünf neue Divine Heresy-Songs für einen Nachfolger des sechs Jahre alten BRINGERS OF PLAGUES geschrieben habe.

Anstatt den Queensryche-Weg vor Gericht zu gehen, haben Yeung und Cummings nun beschlossen unter dem Namen The Westfield Massacre weiterzumachen, während Cazares und Neal den Namen Divine Heresy fortführen werden.

Das Verhältnis zwischen Ex-Divine Heresy-Sänger Cummings und Gitarrist Cazares war schon während der gemeinsamen Zeit in der Band angespannt, was letztendlich zu einer physischen Auseinandersetzung auf Tour und dem Rauswurf von Cummings durch Cazares führte.

Momentan besteht das Divine Heresy-Line-Up demnach nur aus Cazares und Sänger Neal, wohingegen The Westfield Massacre sich mit Jon Oliva’s Pain-Gitarrist Bill Hudson verstärkt haben und Kyle Konkiel (Scar The Martyr) als Bassisten für die Albumaufnahmen gewinnen konnten.

The Westfield Massacre haben bereits einen ersten Song fertiggestellt. Die Single ‘Darkness Divides‘ könnt ihr hier hören:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Fear Factory: Burton C. Bell steigt aus

[Update vom 06.10.2020:] Nach dem Ausstieg von Frontmann Burton C. Bell bei Fear Factory hat sich Gitarrist Dino Cazares mehrfach zu Wort gemeldet. Zum einen veröffentlichte er ein Statement zur Personalie Bell (siehe unten). Zum anderen postete er einen unschönen Tweet, in dem er Fear Factory-Fans egoistisch nannte. In besagtem Statement gestand Cazares zunächst ein, überrascht von dem Abgang Bells zu sein. Jede Geschichte hat zwei Seiten Dann erklärt er: "Nach einem langen Gerichtsstreit mit den beiden ex-Band-Mitgliedern hat Burton seine Rechte am Namen Fear Factory verloren. Ich hatte die Gelegenheit, etwas Richtiges zu tun, und dachte, den Namen in…
Weiterlesen
Zur Startseite