Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Evergreen Terrace-Drummer nach Sturz schwer verletzt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Am 6. Februar 2015 ist Evergreen Terrace-Drummer Brad Moxey während seiner beruflichen Tätigkeit als Handwerker von einer Leiter gestürzt und über siebeneinhalb Meter in die Tiefe gefallen.

Laut einem Bericht seiner Frau, war Moxey nach seinem Fall etwa 20 Minuten bewusstlos und nach seinem Erwachen orientierungslos. „Nach Röntgenaufnahmen haben ihn die Ärzte für die OP vorbereitet“, so die Frau des Evergreen Terrace-Drummers.

„Sein Ellbogenknochen war zu sehen“, so der Bericht. „Der Chirurg schätzte, dass die OP zweieinhalb Stunden dauern würde und erklärte, dass Platten in Brads Arm eingesetzt werden und dass zukünftig noch ein Implantat folgen könnte.

Vier Stunden später war die OP vorbei. Die längere Dauer wurde mit mikroskopischen Knochensplittern erklärt, die gefunden, herausgenommen, rekonstruiert und wieder am richtigen Ort eingesetzt werden mussten.

Außerdem hat die OP gezeigt, dass sich Brad nicht nur den Ellen- sondern auch den Speichenknochen gebrochen hat. Brad geht es soweit gut. Er durfte das Krankenhaus nach vier Tagen verlassen“, so Moxeys Frau weiter.

Evergreen Terrace haben ihre unmittelbar bevorstehenden Konzerte abgesagt und bitten unter GoFundMe um Spenden für ihren nicht krankenversicherten Bandkollegen, dessen Familie Nachwuchs erwartet.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Im Kabinett des Todes: 5 Bands, die sich von Stephen King inspirieren ließen

Mit sieben Jahren begann er, Geschichten zu verfassen. Heute gilt Stephen King als einer der meistgelesenen Schriftsteller; nicht nur, aber besonders im Horror. ‘Shining’, ‘The Green Mile’, ‘Es’. Sie alle stammen aus seiner Feder, viele seiner Werke wurden auch verfilmt. Und in der Kunst ist es wie mit vielen Dingen im Leben: Es ist ein Geben und Nehmen. So fragte Stephen King Ende der 80er-Jahre eine seiner Lieblingsbands, die Ramones, den Soundtrack zu ‘Pet Sematary’ zu schreiben. Für die Ramones wurde der Song einer der erfolgreichsten Hits, während sich Stephen King vermutlich nicht mehr einkriegte, weil Dee Dee Ramone in…
Weiterlesen
Zur Startseite