Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ex. 3 Inches Of Blood Drummer entschuldigt sich

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es geschah beim Hard Rock Hell Festival in Minehead, England, dass 3 Inches Of Blood-Schlagzeuger Alexei in das Zimmer von Nigel Glockler eindrang und diesen grundlos attackierte.

Für diesen bösen Angriff hat sich Alexei jetzt öffentlich entschuldigt. Eine private Aussprache mit seinem Opfer habe es bereits gegeben.

Der tief betroffene Alexei Rodriguez schreibt in seinem offenen Brief nicht nur, dass er das Geschehen sehr bedauere, sondern auch, dass Saxon-Schlagzeuger Nigel ihm bereits verziehen habe und sich trotz des schlechten Starts ein freundschaftliches Verhältnis zwischen den beiden entwickele.

Nigel selber erinnert sich folgendermaßen an das Vorgefallene: „Es gab keine Party und der Angriff war vollkommen unprovoziert. Dieser Kerl stand einfach vor meiner Tür, wollte rein, schlug mir ins Gesicht und zerrte mich auf den Balkon. Ich versuchte aufzustehen, da schlug er weiter auf mich ein und trat mir ins Gesicht, gegen den Kopf und den Körper. Als die Securities kamen, haute er ab.“

Nach dieser Geschichte warfen 3 Inches Of Blood Alexei Rodriguez raus.

teilen
twittern
mailen
teilen
Mastodon-Drummer prügelte sich in der Schule für Lars Ulrich

Mastodon-Schlagzeuger Brann Dailor lässt nichts auf Metallica kommen -- und schon gar nicht auf Drum-Kollege Lars Ulrich. Die Liebe Dailors geht dabei sogar so weit, dass der Prog-Sludge-Trommler einst in der Schule die Ehre Ulrichs mit den Fäusten verteidigt hat. Dies plauderte der 46-Jährige bereits 2017 im "Let There Be Talk"-Podcast aus (siehe unten). Ehrensache "Lars ist einer meiner Jungs", meint Dailor. "Ich liebe Lars Ulrich und sein Spiel. Ich weiß nicht, warum er ständig dafür kritisiert wird. Das stört mich wirklich. Wenn jemand Mist über ihn erzählt -- ich bin für ihn in der Mittelstufe eingetreten und ich werde heute…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €