Toggle menu

Metal Hammer

Search

Ex-Slayer-Drummer Dave Lombardo spottet über Bostaph

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Nachdem der ehemalige Slayer-Drummer Dave Lombardo (Philm, Fantômas) nach einer Serie von Kritik und Angriffen gegen seine Ex-Band und seinen Nachfolger Paul Bostaph kürzlich tatsächlich einmal lobende Worte für Slayer übrig hatte, beweist der Musiker nun einmal mehr, dass er Vergangenes nicht ruhen lassen kann.

In einem Interview mit Music Radar gelang es Lombardo nicht nur, indirekt über Bostaph zu spotten, sondern er könnte in seiner vagen Wortwahl auch noch seinen kurzzeitigen Slayer-Ersatz Jon Dette (1996, 2013 live) in die Kritik mit einbezogen haben.

Anlass für den Kommentar war Terry Bozzio, der Lombardo bei Fantômas auf Tour als Schlagzeuger ersetzte. „Ich fühlte mich geehrt, als ich durch Terry Bozzio bei Fantômas ersetzt wurde“, beginnt Lombardo.

„Das war für mich Respekt. Anders als mich durch einen Typen zu ersetzen, der zehn Jahre lang nichts getan hat, als auf der Couch Däumchen zu drehen und zu hoffen: ,Oh mein Gott, wann feuern Slayer Dave?’“, spottet Lombardo.

Ein Kommentar, der sich offensichtlich an Bostaphs Adresse und eventuell auch gegen Jon Dette richtet, der nach seinem Ausscheiden bei der Thrash-Legende nur noch gelegentlich musikalisch in Erscheinung trat.

„Ich meine, komm schon. Terry Bozzio ist ein unglaublicher Drummer. Ich liebe sein Spiel und wie er mit dem Schlagzeug singt und Musik kreiert“, veranschaulicht Lombardo, was er bei Bostaph nicht sieht. „Er hat es auf seine Weise gemacht und ich habe es wirklich gemocht.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Das sind die fünf erfolgreichsten Alben der Band

Im vergangenen Jahr galt es für viele Metaller, stark zu sein. Im Januar 2018 gaben Slayer mit einem 30-sekündigen YouTube-Clip bekannt, dass sie auf finale Abschieds-Welttournee gehen wollen. Derzeit sind Slayer im Rahmen dieser Tournee auch noch in den USA unterwegs. Nach 37 Jahren neigt sich somit die Slayer-Ära dem Ende. Über die Jahre hinweg haben sich die Metal-Legenden, deren Name wohl auch künftig noch auf Festivals oder Konzerten möglichst lautstark zur Begrüßung oder auch einfach nur so gerufen werden wird, einige Studioalben auf den Markt gebracht: zwölf Stück, um genau zu sein. Von der Band gibt es außerdem zahlreiche…
Weiterlesen
Zur Startseite