Toggle menu

Metal Hammer

Search
Exklusives Metallica-Album nur in METAL HAMMER 08/2021

Exklusive Songpremiere von Dead Witches ‘Fear The Priest’

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die UK-Occult Doom-Rocker Dead Witches, 2017 aus dem kreativen Schaffen von Electric Wizard-Mitbegründer Mark Greening entstanden, haben kürzlich die ersten Details zu ihrem kommenden zweiten Studioalbum verraten.

Das brandneue Werk THE FINAL EXORCISM (VÖ: 22.02.2019) wurde in den Chuckalumba Studios aufgenommen, in welchem bereits das Debütalbum der Dead Witches, aber auch Electric Wizards legendäres LET US PREY geschmiedet wurde.

🛒  OUIJA jetzt bei Amazon kaufen

Dämonen und das Böse

Analog und auf Tape gebannt wurde die fuzzige Horror-Doom-Reise in eine Welt voller Dämonen und des Bösen von John Stephens, gemastert wurde der finale Exorzismus von keinem Geringerem als Doug Shearer, welcher bereits für Bands wie Electric Wizard und viele weitere arbeitete.

Passend zum gruseligsten Tag des Jahres stellt die Band rund um die charismatische Sängerin Soozi Chameleone nun den ersten Track namens ‘Fear The Priest’ aus ihrem kommenden Album vor!

Fürchte den Priester

Band Mastermind Mark Greening: „‘Fear The Priest’ war der letzte Track, den wir für das Album geschrieben haben. Die Idee dahinter basiert auf der Besessenheit von Dämonen, das Gute gegen das Böse und die Angst, die eine besessene Person vor dem Priester packt.

Es ist der längste Track auf unserem kommenden Album, voller Riffs des puren Bösen, und ich denke es ist der perfekte Song, um euch einen ersten Eindruck zu liefern, was euch auf dem Album erwarten wird. Happy Bloody Halloween!“

Taucht ein in die dunkle Welt der DEAD WITCHES und hört ‚Fear The Priest‘ in exklusiver Premiere hier:

teilen
twittern
mailen
teilen
Winter: Exklusive Premiere von ‘Mercy’

Markus Winter veröffentlichte sein erstes Album INVISIBLE TEARS Ende 1993 mit der Band Cry im Alter von 19 Jahren. Das Album enthielt mit ‘Longing For Fire’ einen Radio-Hit, der es in Belgien und den Niederlanden auch in die Charts schaffte. Das zweite Album KALEIDOSCOPE OF DREAMS erschien 1995. 1996 löste sich die Band auf. Markus Winter veröffentlichte eine Solo-EP mit dem Titel JUST AN EMOTIONAL SUICIDE und kurz darauf eine Kompilation mit den besten Songs der drei Veröffentlichungen. Ab 2002 nahm er zwei Alben unter dem Namen HERTzTON und in deutscher Sprache auf. Die Musik ging nun in Richtung NDH,…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €