Toggle menu

Metal Hammer

Search

Expertenmeinung: Arzt äußert sich zu Bruce Dickinsons Gesundheitszustand

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Meldung kam aus heiterem Himmel und schockierte nicht nur die Metal-Welt: IRON MAIDEN-Frontmann BRUCE DICKINSON kämpft gegen den Krebs. Offiziell sind die Prognosen günstig, doch es bleiben viele Fragen. Wir unterhielten uns mit einem Experten über die Heilungschancen des 56-Jährigen sowie mögliche Auswirkungen auf die weltberühmte Stimme.

Wie stehen denn die Heilungs-Chancen?

„Generell haben diese Tumoren keine so gute Prognose. Die Fünfjahres-Überlebensrate liegt zwischen 50 und 60 Prozent. Das ist aber sehr abhängig von der Größe des Tumors zum Zeitpunkt der Diagnose und vom eventuellen Vorhandensein von Metastasen im Halsbereich oder in Lunge und Leber.“

Das klingt heftig. In der Pressemitteilung hieß es aber hoffnungsvoll, dass die Bestrahlung zu einem guten Ergebnis geführt hätte.

„Das scheint mir eine Woche nach Ende der Behandlung wenig Aussage­kraft zu haben. Man müsste mindestens sechs bis acht Wochen warten, um dann durch Kontrolluntersuchungen feststellen zu können, ob die Behandlung erfolgreich war. Darüber hinaus gibt es ein hoch­gradiges Risiko eines Rezidivs (Wiederauftreten einer Krankheit – Anm.d.A.). Der Patient wird sicher engmaschig kontrolliert werden müssen.“

Natürlich bleiben alle Ferndiagnosen ohne Details zur Erkrankung spekulativ. Klar wird aber: Zungenkrebs kann Stimme und Gesundheit nachhaltig belasten! Wie sich das im Falle Bruce Dickinsons auswirkt, bleibt abzuwarten.

>>> mehr dazu lest ihr in der April-Ausgabe des METAL HAMMER

 

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 5,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 04/15“ und eurer Adresse an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

teilen
twittern
mailen
teilen
Agnostic Front-Sänger Roger Miret unterzieht sich weiterer OP

In seinem Kampf gegen den Krebs musste sich der Frontmann von Agnostic Front einer weiteren Operation unterziehen. Laut eigener Aussage sollte es ihm allerdings „bald wieder gutgehen“. Agnostic Front-Sänger Roger Miret teilt ein neues Update bezüglich seines gesundheitlichen Zustands. Auf dem kürzlich geposteten Instagram-Foto sieht man den Metaller fast schon in gewohnter Manier. Ausdrücklich dankt er seinen Fans für ihre Unterstützung: „Nach einem weiteren kurzen Ausflug in die Notaufnahme wollte ich nur sagen, dass all eure Liebe und Unterstützung mir hilft, das alles hier durchzustehen. Ich schaffe das, und wir sehen uns ganz bald im Pit!!!“   View this post on…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €