Toggle menu

Metal Hammer

Search

Fotos: Böhse Onkelz geben Einblicke ins Studio

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Mit so vielen Songs wie noch nie, wollen die Böhsen Onkelz die Fans am Hockenheimring 2015 versorgen: Rund 40 Songs sind für die Setlist der kommenden Konzerte geplant. Diese wollen perfekt vorbereitet sein. Fotos von den Proben veröffentlicht die Band nun bei Facebook.

So viele Tracks gab es noch nie auf einer B.O. Show zu hören. Und die Band, einmal angefangen zu proben, witzelt permanent. Besonders Stephan, Gonzo und Kevin wachsen in beinahe jeder kleinen Session entertaintechnisch über sich hinaus, frotzeln und lachen und nehmen sich gemeinsam aufs Korn. Überhaupt Kevin. Der Mann sieht fit aus. Hat gut und gerne 15 Kilo abgenommen, einen gesunden Teint und ist bei bester Stimme. Das lässt auf ziemlich spektakuläre Shows hoffen“, verspricht das Statement zu den Proben auf Facebook.

Auf der Setlist der Konzerte am Hockenheimring werden die Böhsen Onkelz außerdem sechs Songs unterbringen, die Fans zuvor in einem Wettbewerb wählen durften, wir berichteten.

Auch ein Song des kommenden Albums der Onkelz wird auf dem Hockenheimring seine Live-Prämiere feiern. Die Aufnahmen zum neuen Album sollen noch dieses Jahr beginnen, wir berichteten.

Seht die Fotos von der Probe-Session der Böhsen Onkelz oben in der Galerie!

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Slayer: Zehn Momente, in denen der Band alles egal war

Kündigt eine Band ihren Abschied an, schaut man gerne auf ihre Karriere zurück. So auch bei Slayer, obwohl Tom Araya im Titel-Track des letzten Albums REPENTLESS singt: "Kein Zurückblicken, kein Bereuen, keine Entschuldigungen." Revolver Mag sammelte zehn Momente, in denen Slayer einfach Slayer waren: 1. Die erste US-Tournee Obwohl Slayer bereits viele Konzerte als der US-Westküste mit ihrem 1983er-Debüt SHOW NO MERCY gespielt hatten, ließ sich die Band bis Herbst 1984 Zeit, um den Rest von Nordamerika zu bereisen. Allerdings hatten sie weder Geld, noch einen Manager, und als "Tour-Bus" diente Tom Arayas Chevy Camaro. "Wir schliefen in Kellern und…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €