Geezer Butler unterstützt Suche nach Katzen-Mörder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In Yonkers im Bundesstaat New York in Amerika wurden in den letzten Tagen 25 Katzen ermordet. Die Tiere wurden in an Bäumen hängenden Tüten gefunden und wurden allem Anschein nach alle auf die gleiche Weise getötet.

Zur Erfassung des Täters wurde von der SCPA (Society for the Prevention of Cruelty to Animals) eine Belohnung ausgesetzt. Wie der Vorstand der Organisation erklärte, hat der Black Sabbath-Bassist Geezer Butler 1000$ zu dem auf 25.000$ notierten Betrag beigesteuert.

In einem Statement ruft der Musiker zur Mithilfe auf:

„It is so tragic that we have human beings among us that are capable of committing such a heinous and heartless crime. Surely there is someone out there that knows who has done this. Please do the right thing and come forward to get this coward off the streets.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.
 

teilen
twittern
mailen
teilen
Die 500 besten Metal-Alben aller Zeiten: Platz 400-500

Grob überschlagen: 500 Ausgaben METAL HAMMER in 40 Jahren – das umfasst selbst bei vorsichtiger Schätzung mehrere Zehntausend Alben. Wenn man dann noch zugesteht, dass schon vor unserer Kioskpremiere 1984 die ersten harten Riffs angeschlagen wurden, dürfen noch ein paar Hundert relevante Ur-Werke dazukommen. Höchste Zeit also, das mal zu sortieren. Wir beginnen mit den Rängen 400-500, die weiteren folgen in den nächsten Tagen. 400 Saint Vitus BORN TOO LATE (1987) Auf dem dritten Wurf der Doom-Metaller aus Los Angeles wirkt zum ersten Mal The Obsessed-Frontmann Scott „Wino“ Weinrich mit. Unter anderem deshalb sowie dank des an frühe Black Sabbath…
Weiterlesen
Zur Startseite