Gerücht: Eskimo Callboy bereiten ESC-Teilnahme vor

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[Update vom 18.11.2021:] Die Gerüchte (siehe Originalmeldung unten) haben sich bewahrheitet: Eskimo Callboy wollen tatsächlich nach Turin zum Eurovision Song Contest (ESC) fahren, um an dem Liedermacherwettbewerb teilzunehmen. Zu diesem haben sie nun offiziell ihre Bewerbung eingereicht, wie die Band nun in den sozialen Medien bestätigt (siehe unten).

Der Song, den die Castrop-Rauxeler hierzu mit eingereicht haben, hört auf den Namen ‘Pump It’ und eine augenzwinkernde Hymne auf die Fitness- und Muckibuden-Community. Das zugehörige Video (siehe ebenfalls unten) haben Eskimo Callboy vor gerade einmal drei Tagen veröffentlicht — doch der Clip konnte bereits über 1,5 Millionen Views verzeichnen. Wenn das mal kein vielversprechender Start für das Unternehmen ESC ist! METAL HAMMER wünscht maximalen Erfolg — nicht nur beim deutschen Vorentscheid, sondern hoffentlich auch in Turin!


[Originalmeldung vom 18.11.2021:] Dass härtere Musikspielarten erfolgreich beim Eurovision Song Contest (ESC) funktionieren können, wissen wir spätestens, seitdem Lordi den Song-Wettbewerb im Jahr 2006 mit ‘Hard Rock Halleluja’ überraschend gewannen. Dieses Jahr bewiesen die Römer Måneskin mit ‘Zitti e buoni’ erneut, dass sich eingängiger Rock nicht hinter Pop-Tracks verstecken muss.

Nun brodelt im Internet offenbar ein Gerücht, wonach sich eine deutsche Band anschickt, ihre ESC-Teilnahme vorzubereiten. Hierbei handelt es sich um Eskimo Callboy. Die Castrop-Rauxeler haben zuletzt mit ihren Videos zu ‘Hypa Hypa’ und ‘We Got The Moves’ reichlich Aufmerksamkeit im Internet auf sich gezogen — unter anderem im Rahmen sogenannter Reaction Videos, bei denen You’Tuber auf neue Musik reagieren. Nun hat der Blog „ESC Kompakt“ einen Clip von YouTuber Alex Hefner genauer angeschaut und dabei erfahren: Die Gruppe denkt ernsthaft darüber nach, beim Eurovision Song Contest teilzunehmen.

Geschmäckle

Im Video unten circa ab Minute 19:00 spricht Alex Hefner die beiden Eskimo Callboy-Sänger Kevin Ratajczak und Nico Sallach darauf an. Nico meint: „Wir haben tatsächlich darüber nachgedacht.“ Und Kevin ergänzt ausführlich: „Nach dem diesjährigen ESC haben uns so viele Leute gefragt, ob wir nächstes Jahr mit ‘Hypa Hypa’ mitmachen. […] Doch der Song darf nur zehn Monate alt sein. Er muss also ziemlich frisch sein. Aber wir arbeiten daran. ‘Hypa Hypa’ ist also raus, aber vielleicht schreiben wir einen neuen Song. Es hätte einen besonderen Geschmack, weil ansonsten nur Mainstream-Musik beim ESC vorkommt.“

Für den hiesigen Vorentscheid können sich Bands und Musiker noch bis 30. November anmelden. Die Regularien des ESC geben dabei vor, dass die Lieder der teilnehmenden Acts „noch nicht oder nicht vor dem 1. September 2021 veröffentlicht“ worden sein dürfen. Wir dürfen also gespannt darauf bleiben, zum einen ob Eskimo Callboy wirklich ihr Ticket nach Turin lösen wollen und zum anderen, mit welchem verrückten Track sie im Falle des Falles an den Start gehen. Das Sextett würde überdies auch mit der deutschen Tradition brechen, einen möglichst langweiligen und chancenlosen Teilnehmer ins Eurovision-Rennen zu schicken.

🛒  DIE MMXX – HYPA HYPA EDITION JETZT BEI AMAZON HOLEN!

teilen
twittern
mailen
teilen
Tool stellen „Pinkelverbot“-Schild für Brass Against-Sängerin auf

Auf der Bühne und während der Show zumindest. Denn am 23. April 2022 starteten Tool ihre Europatournee mit Brass Against in der Royal Arena Kopenhagen. Um Brass Against-Sängerin Sophia Urista daran zu erinnern, keine Wiederholungstat ihres großen Moments von 2021 zu begehen, verwiesen die Progger mit einem Bühnenschild auf folgendes: „No Pee Zone! In diesem unmittelbaren Bereich darf kein Urin deponiert, platziert, verteilt, gesprenkelt, geschüttet und/oder verteilt werden.“ In Anbetracht der gängigen Tool-Possen jedoch lässt die Mitteilung Sarkasmus vermuten. Auch Urista schien die Aktion zu gefallen, wie ein Twitter-Beitrag ihrerseits, auf dem das Schild abgelichtet ist, beweisen soll. #tool #copenhagen…
Weiterlesen
Zur Startseite