Hansi Kürsch: Jon Schaffer verdient es, sich zu erklären

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Hansi Kürsch hat kürzlich mit Blind Guardian das elfte Studioalbum THE GOD MACHINE der Formation veröffentlicht. Neben seiner Hauptband sang der Nordrhein-Westfale auch zusammen mit Iced Earth-Frontmann Jon Schaffer in der Projektband Demons & Wizards — bis Letzterer in Zusammenhang mit seiner Beteiligung an dem Sturm auf das US-Kapitol am 6. Januar 2021 verhaftet wurde.

Keine klare Kante

Nun wurde Hansi Kürsch in einem Interview mit dem britischen „Metal Hammer“ auf Jon Schaffer angesprochen. Dabei gab sich der Blind Guardian-Frontmann ziemlich zurückhaltend und verlor nicht allzu viele Worte. Allerdings ließ der 56-Jährige schon noch ein wenig die Freundschaft durchschimmern, die ihn mit dem Iced Earth-Mastermind verband. Alles, was Hansi zu Schaffer und Demons & Wizards sagte, war: „Es ist ein laufendes Verfahren. Ich glaube, Jon verdient das Recht, sich auszudrücken und seine Seite zu erläutern. Und dem wollen wir nicht dazwischenkommen.“

Kürsch verkündete zwei Wochen nach Schaffers Festnahme seinen Ausstieg vom gemeinsamen musikalischen Projekt. „Ich habe Jon und Century Media [die damalige Plattenfirma von Demons & Wizards — Anm.d.A.] informiert, dass ich mit sofortiger Wirkung bei Demons & Wizard raus bin. Meine Zusammenarbeit mit Jon bei Demons & Wizard ist vorbei.“ Jon Schaffer arbeitete seit seiner Ergreifung eng mit den US-amerikanischen Behörden zusammen, was ihm einige Jahre Strafminderung einbringen dürfte. Zuletzt kam der Musiker in die Schlagzeilen, weil er sich vor den Gerichtszustellern versteckte, die versuchten, ihm seine Anklage persönlich auszuhändigen.

🛒  THE GOD MACHINE JETZT BEI AMAZON ORDERN!


Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Jon Schaffer weiter als Spitzel tätig

Iced Earth-Gitarrist Jon Schaffer hat bekanntlich beim Sturm auf das US-amerikanische Capitol in Washington D.C. am 6. Januar 2021 mitgemischt. Nach seiner Verhaftung hat der Musiker mit den Behörden zusammengearbeitet, um eine Strafmilderung für sich zu erreichen. In Zusammenhang damit muss sich der Metaller regelmäßig beim Staat melden. Dies hat er nun mal wieder mittels seines Anwalts getan. Die totale Kooperation So hat Andrew C. Marcantel von der Anwaltskanzlei Attorneys For Freedom kürzlich für Jon Schaffer einen Statusbericht eingereicht. Darin heißt es, dass er weiter kooperativ ist. "Der Angeklagte bleibt weiter auf freiem Fuß [...] Er hat weiter die Bedingungen…
Weiterlesen
Zur Startseite