„Heavy Metal and Gender“: Metal-Sängerinnen diskutieren

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Jeder Metaller kennt ‚Raining Blood‘ von Slayer, viele kennen die komplett konträre Cover-Version von Tori Amos.

Während der „Heavy Metal and Gender“-Konferenz (Köln, 08. – 10. Oktober 2009) wurden beide verglichen:

(Petra Schurer, Sebastian Kessler, Tobias Gerber)

Einen ausführlichen Video-Beitrag zur Konferenz findet ihr auf der nächsten MAXIMUM METAL DVD, die dem Januarheft beiligt und ab dem 16.12.2009 verkauft wird.

Weitere Videos von der Konferenz:
+ „Heavy Metal and Gender“: Metal-Sängerinnen diskutieren
+ Video-Special zu „Heavy Metal and Gender“

teilen
twittern
mailen
teilen
Arch Enemy: Metal-Zeitreise mit Überraschung

Im Rahmen der großen Titel-Story der METAL HAMMER-Juliausgabe haben wir Michael Amott und Alissa White-Gluz nicht nur ausführlich über das neue Arch Enemy-Album DECEIVERS befragt. Die beiden durften auch frühere METAL HAMMER-Cover begutachten und kommentieren. Bei den Achtziger-Titelseiten mit Judas Priest, Scorpions und Doro sind sich die Sängerin und der Gitarrist einig. Doch als es zu den Neunziger-Covern kommt, wird Amott zunehmend ruhiger. Alissa hingegen beweist sich als großer Fan der Grunge-Szene. Man einigt sich aber darauf, dass dieses Phänomen zum Glück wieder verschwand und dem Metal seinen rechtmäßigen Platz überließ. Dies zeigen auch die METAL HAMMER-Titelseiten von den frühen…
Weiterlesen
Zur Startseite