Toggle menu

Metal Hammer

Search
Heaven Shall Burn

Hellyeah: Erste Bilder vom neuen Lineup

von
teilen
twittern
mailen
teilen


[Update 3:] Nach der Trennung von Gitarrist Greg Tribbett und Bassist Bob „Zilla“ Kakaha gibt es nun erste Fotos der aktuellen Besetzung von Hellyeah mit dem neuen Bassisten Kyle Sanders (Ex-Bloodsimple).

Die Bilder seht ihr oben in der Galerie.

Ob nach Ersatz für Gitarrist Greg Tribbett überhaupt gesucht wird, ist weiterhin unklar.

[Update 2:] Hellyeah trennen sich von Gitarrist Greg Tribbett (Mudvayne) und Bassist Bob „Zilla“ Kakaha (Damageplan). Neuer Mann am Bass der Band um Panteras Vinnie Paul ist Kyle Sanders (Bloodsimple).

Hellyeah bitten ihre Fans, keine wilden Spekulationen um die Trennung zu starten: „Manche Dinge geschehen aus den wichtigen Gründen. Sich zu trennen hatte etwas Gutes. Wenn ihr das neue Album hört, werdet ihr es verstehen.“

Das neue Hellyeah-Album soll den Titel BLOOD FOR BLOOD tragen und Mitte des Jahres erscheinen.

[Update:] In einem Interview mit ddrum auf der amerikanischen Musikmesse NAMM hat Vinne Paul das Veröffentlichungsdatum des neuen Albums nach hinten verschoben und eine Tour zusammen mit Avenged Sevenfold angekündigt:

„Das neue Hellyeah-Album ist fertig. Wir haben es letzte Woche fertiggestellt. Es erscheint am 15. Mai [Anm. d. Red.: Veröffentlichung in den USA; in Deutschland vermutlich 09. oder 16. Mai].

Unsere Tour startet am 12. April – eine große Show in Phoenix mit Avenged Sevenfold, was großartig werden wird. Und ich freu mich einfach auf so manches coole Zeug nächstes Jahr, Mann. Man wird mich überall in den USA, Canada, Europa, Japan, Südamerika und Australien sehen… Wir kommen, um euch zu sehen. 2014 ist das Jahr für Hellyeah!“

Hellyeah veröffentlichen Ende April ihr neues Album, auf dem laut Ex-Pantera-Drummer Vinnie Paul Abbott die bisher ‘absolut beste’ Musik der Band zu hören ist, die sehr ‚heavy und facettenreich‘ sein soll.

Im Moment befindet sich die Band im The Hidehout Recording Studio in Las Vegas von Produzent Kevin Churko, der sich bereits mit Größen wie Ozzy Osbourne, Five Finger Death Punch und In This Moment ein Namen gemacht hat.


teilen
twittern
mailen
teilen
Danzig singt Elvis: Album soll im April erscheinen

Misfit- und Danzig-Fans dürften sich noch daran erinnern: Glenn Danzig hatte Ende 2018 angekündigt, noch 2019 eine Elvis-Cover-Platte veröffentlichen zu wollen. Nun ist 2019 vorüber - und passiert ist in dieser Hinsicht: nichts. Nun kommt allerdings wieder etwas Fahrt in DANZIG SINGS ELVIS, wie die Scheibe heißen soll beziehungsweise wird. In einem aktuellen Facebook-Post bezüglich des DVD-Release seines Film ‘Verotika’ schreibt der Künstler: "Und macht euch bereit, denn das DANZIG SINGS ELVIS-Album ist bereit, um ihm April veröffentlicht zu werden. Gleichzeitig sind ausgewählte, intime Konzerte in wenigen Städten in den Vereinigten Statten geplant." So weit so gut - doch Glenn…
Weiterlesen
Zur Startseite