Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

„Ich schäme mich für mein Verhalten“ – Scott Weiland entschuldigt sich bei Fans

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Ein Meet & Greet mit ihrem Idol Scott Weiland hatten sich seine Fans sicherlich anders vorgestellt. Der Sänger hat sich nach einer Show in Boston wohl dermaßen daneben benommen, dass die Fans sich im Stone Temple Pilots-Forum über ihn beschwerten.

Ein User schrieb: „Scott hat mich nicht mal angesehen als ich mit ihm gesprochen habe. Er hat seinen Arm um mich gelegt und wörtlich gesagt: ‘Lass uns diese Scheiße hinter uns bringen‘. Als ich ein Lachen für das Foto vortäuschte, konnte ich nicht glauben, was gerade aus dem Mund meines Helden kam. Scott sollte das nicht sagen, wenn Leute 150 Dollar für ein kurzes Foto mit ihm nach der Show bezahlen.“

Mit seinem Verhalten hat er zudem einige seiner Fans vergrault. „Ich werde NIEMALS mehr dafür bezahlen, seine Hand zu schütteln“, schrieb ein User. Ein anderer behauptete, dass Scott Weiland auf jeden Fall betrunken gewesen sein soll. 

Scheinbar kam die Kritik beim Sänger an. Auf seiner Facebook-Seite postete er folgende Entschuldigung: „Ich möchte mich aufrichtig bei den Fans entschuldigen, die beim Meet And Greet in Boston waren. Ich schäme mich für mein Verhalten und für einige Dinge, die ich gesagt habe. Fans verdienen das nicht. Ohne Fans und Unterstützer hätten wir nicht die Möglichkeit, das zu tun, was wir tun. Ich habe alles gegeben bei der Show in dieser Nacht und war ehrlich gesagt mehr als nur erschöpft… trotzdem habe ich mich wie ein komplettes Arschloch benommen und das tut mir wirklich leid.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach.  Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Die besten Open-World-Games für viele Stunden Spielspaß

Tagelang zu Hause bleiben, keinen Kontakt zur Außenwelt haben und in totaler Isolation leben. Was viele Zocker von ihrem liebsten Hobby kennen, ist für den Großteil der Weltbevölkerung aktuell Dauerzustand. Viele Arbeitnehmer machen Home-Office, doch natürlich soll trotz der ernsten Lage auch der Spaß nicht zu kurz kommen. Hier deshalb eine Zusammenstellung von Open-World-Games, die nicht nur viele Stunden Spielspaß bieten, sondern euch auch die Welt um euch herum vergessen lassen. Übersicht: Die besten Open-World-Games Grand Theft Auto V Kaum zu glauben, aber „GTA 5“ wird in diesem Jahr tatsächlich schon sieben Jahre alt. Gerüchte über einen Nachfolger existieren zwar…
Weiterlesen
Zur Startseite