Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Ill Niño-Schlagzeuger äußert sich zu Besetzungswechsel

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Ill Niño konnten im März dieses Jahres ihren Streit um den Bandnamen beilegen. In Folge einer außergerichtlichen Einigung ist es der Fraktion um Schlagzeuger Dave Chavarri und Bassist Lazaro Pina möglich, unter bekannter Namensflagge weiterhin Musik zu machen. Sänger Cristian Machado und die beiden Gitarristen Diego Verduzco und Ahrue Luster werden sich hingegen neuen Projekten zuwenden.

Zur Arbeit an einem neuen Album holten sich Ill Niño nach Beendung der Streitigkeiten Sänger Marcos Leal, Lead-Gitarrist Jes DeHoyos und Rhythmus-Gitarrist Sal Dominguez mit ins Boots, die das Line-Up somit komplettieren. Die Platte ist bereits aufgenommen und soll Anfang des nächsten Jahres veröffentlicht werden.

Mit Leidenschaft bei der Sache

In einem Facebook-Live-Chat am 15. November mit Ill Niño und The New Yorker Hardcore Chronicles ging es um die jüngsten Ereignisse in der Band. Chavarri erzählte in Bezug auf den neuen Sänger Marcors Leal:

„Das Beste ist, dass es so einfach ist, mit ihm zu arbeiten. Er ist so begeistert von der Musik und er ist so leidenschaftlich dabei und das ist die halbe Miete. Wenn man seine Leidenschaft verliert… Ich kann nicht mehr mit Leuten arbeiten, die keine Leidenschaft mehr für das haben, was sie tun und das war einer der Hauptgründe für den Besetzungswechsel.“

Mehrere Plattenverträge auf dem Tisch

Außerdem sagte der Schlagzeuger in Bezug auf den Besetzungswechsel noch: „Als alles zusammenbrach, sind Laz und ich den rechten Weg gegangen, sind nobel damit umgegangen und haben uns nicht wirklich geäußert. Wir denken, dass es schwach ist, sich an die Öffentlichkeit zu wenden und jemanden schlecht zu machen und Halbwahrheiten zu verbreiten und das Opfer zu spielen und zu versuchen, Aufmerksamkeit zu bekommen. Das wollen wir nicht. Wir wollen es positiv halten.

Der Band geht es besser als je zuvor. Wir haben eine komplettes Album, das fertig aufgenommen ist. Wir sind gerade dabei abzumischen. Wir drehen mehrere Videos zu dem neuen Album. […] Wir haben ungefähr drei bis vier Plattenverträge auf dem Tisch, die unser Anwalt momentan durchgeht. Wir werden die Unterzeichnung wahrscheinlich in den nächsten zwei Wochen bekannt geben.“

Youtube Placeholder

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
So entstand Iron Maidens SEVENTH SON OF A SEVENTH SON

>>> Die vollständige Iron Maiden-History 1985-1990 findet ihr in unserem aktuellen METAL HAMMER LEGENDEN Sonderheft (...) Steve Harris war sich durchaus bewusst, wie tief der Stachel im Fleisch seines Sängers saß. Für die kommende Produktion sollte das Songwriting nicht zuletzt des lieben Band-Friedens Willen wieder auf mehrere Schultern verteilt werden. Im Gegensatz zu dem nur losen Konzept von SOMEWHERE IN TIME besaß der Bandchef diesmal eine genauere Vorstellung davon, was er den Fans präsentieren wollte. „Es ging um unser siebtes Studioalbum, und ich hatte anfangs weder einen Titel noch irgendwelche Ideen dafür“, gesteht der 57-Jährige rückblickend. „Dann las ich die…
Weiterlesen
Zur Startseite