Toggle menu

Metal Hammer

Search

Im Video: So war das Slipknot-Festival Knotfest

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Zum Abschluss ihres äußerst erfolgreichen Knotfests, zeigen die Veranstalter Slipknot ein zusammenfassendes Video des Festivals. Neben über 50 Bands, darunter u.a. Five Finger Death Punch, Volbeat, In This Moment, Black Label Society und Killswitch Engage, wurden auch Attraktionen in Form von Motorcross-Shows oder einem Schrottkarren-Drum-Circle geboten.

Als Hauptattraktion beendeten Slipknot am Samstag dem 25. und Sonntag den 26. Oktober 2014 jeweils die beiden Festivaltage mit einer Headliner-Show vor den über 20.000 Menschen, die sich im San Manuel Amphitheater im kalifornischen Devore eingefunden hatten.

Seht hier das Video vom Knotfest 2014, das aller Voraussicht nach im kommenden Jahr seine Fortsetzung finden wird:

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Corey Taylor: Rock und Metal beim Super Bowl sind überfällig

Beim Super Bowl regieren neben dem American Football die Genres Hip-Hop und Pop. Disturbed-Frontmann David Draiman will das ändern und die US-Nationalhymne beim nächstjährigen Super Bowl singen. Für dieses Vorhaben erhält der glatzköpfige ‘Sounds Of Silence’-Sänger nun Unterstützung von Corey Taylor. Der Slipknot und Stone Sour-Frontmann hält es für "lange überfällig", dass Rock und Metal beim NFL-Finale Einzug halten. Metaller aller Länder, vereinigt euch! So schrieb Taylor in den sozialen Medien: "Es ist lange überfällig, dass Rock und Metal beim Super Bowl vertreten sind. Lasst uns uns Gehör verschaffen und unseren Bruder David Draiman von @Disturbed unterstützen. Und lasst die @nfl wissen,…
Weiterlesen
Zur Startseite