Iron Butterfly-Drummer Ron Bushy verstorben

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die Rock-Welt hat einen weiteren Verlust zu beklagen. Einem Bericht des Klatschportals TMZ zufolge lebt der langjährige Iron Butterfly-Schlagzeuger Ron Bushy nicht mehr. Der Musiker wurde 79 Jahre alt und laborierte an Speiseröhrenkrebs. Er verstarb am Sonntag, den 29. August im UCLA Medical Center in Los Angeles. Bushy war das einzige Band-Mitglied, das an allen sechs Studiowerken der Formation mitwirkte.

Friedlich eingeschlafen

Iron Butterfly vermeldeten die traurige Nachricht in den Sozialen Medien. Dort schrieben die Psychedlic-Rocker: „Ron Bushy, unser geliebter, legendärer Drummer von Iron Butterfly, ist am 29. August um 12.05 Uhr mittags friedlich im UCLA Santa Monica Hospital verschieden. Seine Ehefrau Nancy war an seiner Seite, und seine drei Töchter waren ebenfalls bei ihm. Er war ein echter Kämpfer. Und er wird schmerzlich vermisst werden!“ Bushy ist nicht das erste Iron Butterfly-Mitglied, das das Zeitliche segnet. 2012 starb Larry „Rhino“ Reinhardt an Leberzirrhose. Er spielte in den Siebziger und Achtziger Jahren Gitarre für die Gruppe. Später im selben Jahr trat auch Bassist Lee Dorman ab; er litt an Herzproblemen und wurde tot in seinem Auto gefunden.

Am bekanntesten sind Iron Butterfly für ihren Hit ‘In-A-Gadda-Da-Vida’ (Live-Video siehe unten). In dem Track von 1968 spielt Ron Bushy ein packendes Drumsolo. Slayer coverten das Stück 1987 für den Soundtrack des Films ‘Unter Null’ (Originaltitel: ‘Less Than Zero’ — Anm.d.A.). Iron Butterfly brachten 1968 ihr Debütalbum HEAVY auf den Markt. Im Nachgang tourte die Band mit namhaften Acts wie The Doors, Cream und The Who. HEAVY hielt sich währenddessen ein Jahr in den Billboard-Charts. Das 17 Minuten lange Epos ‘In-A-Gadda-Da-Vida’ war dann der zweite Release der Gruppe und verhalf der Platte zum Absatz von über 30 Millionen Einheiten.

🛒  HEAVY VON IRON BUTTERFLY JETZT BEI AMAZON HOLEN!

Facebook Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Facebook
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Youtube Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Youtube
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

teilen
twittern
mailen
teilen
Gestorbene Helden: Die Toten 2023

Sebastian Marino (Overkill, Anvil) Der frühere Overkill- und Anvil-Gitarrist Sebastian Marino ist verstorben. Der US-Amerikaner arbeitete an Silvester als Sound-Techniker in Florida und musste in den ersten Stunden den neuen Jahres ins Krankenhaus gefahren werden, wo vermutlich nichts mehr für ihn getan werden konnte. Der Musiker wurde lediglich 57 Jahre alt. Bembers Roman Sörgel, wie der Humorist aus Franken mit bürgerlichem Namen hieß, verstarb aus heiterem Himmel am 08.01.2023. Sein enger Freund und Weggefährte Benno Baum gab gegenüber dem Bayerischen Rundfunk an: "Er ist einfach umgefallen und konnte nicht wieder belebt werden." Bembers wurde nur 56 Jahre alt. Zur Todesursache liegen…
Weiterlesen
Zur Startseite