Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Iron Maiden brechen Konzert in Rio ab

von
teilen
twittern
mailen
teilen

So laute Buh-Rufe musste Bruce Dickinson vermutlich noch nie über sich ergehen lassen: Iron Maiden hatten ihre Show in Rio de Janeiro gerade begonnen, als sie während des ersten Songs abbrechen. Der erste Refrain von ‘Satellite 15… The Final Frontier’ war gerade vorbei, als Dickinson aufhört zu singen.

Grund: Der Zaun vor der Bühne war gebrochen. Die Wucht der von hinten schiebenden Fans war einfach zu stark – so gab es keinen Sicherheitsbereich mehr zwischen Publikum und Bühne. Bruce Dickinson versuchte noch, Ruhe in die Menge zu bringen: „Bitte beruhigt euch. Jeder geht jetzt einen Schritt zurück. Der Zaun ist kaputt und es ist gefährlich. Wir wollen nicht, das jemand verletzt wird.“ Iron Maiden verlassen die Bühne.

Nach zwanzig Minuten kehrt Bruce Dickinson zurück und erklärt unter lautstarkem Protest, dass die Show an diesem Abend nicht mehr stattfinden kann. Es sein einfach zu gefährlich, der Zaun könne so schnell nicht repariert werden.

Zugleich kündigt er an, dass die Show am folgenden Tag wiederholt werden soll. Iron Maiden bleiben einen Tag länger in Rio de Janeiro, die Eintrittskarten behalten ihre Gültigkeit. „Ich weiß, dass es nervt“, versucht der Iron Maiden-Sänger die brasilianischen Fans zu beruhigen. „Bitte macht nichts kaputt, wenn ihr geht. Ich bin selbst aufgebracht. Aber ich verspreche euch, dass wir morgen den besten Zaun der Welt haben werden.“

Davon können sich die Fans in Rio de Janeiro am heutigen Abend (Montag, 28.3.2011) überzeugen, wenn Iron Maiden ihr Nachholkonzert geben. Zuvor mussten Iron Maiden wegen der Japan-Katastrophe schon ihre dortigen Dates absagen. Hoffentlich gehen die Deutschland-Dates der THE FINAL FRONTIER-Welttour glimpflich über die Bühne!

teilen
twittern
mailen
teilen
Iron Maiden: 32 Jahre FEAR OF THE DARK

Nach dem eher enttäuschenden NO PRAYER FOR THE DYING im Jahr 1990 haben Iron Maiden mit ihrem nächsten Album FEAR OF THE DARK (1992) gezeigt, dass sie sich selbst neu beleben können und nach wie vor wissen, wer sie sind. Heute feiert dieses unvergessliche Werk sein 32. Jubiläum. Zurück zur alten Stärke Iron Maiden standen vor der Herausforderung, ihren ersten großen Rückschlag zu überwinden: Ihre achte Platte NO PRAYER FOR THE DYING konnte weder Fans noch Kritiker überzeugen. Um wieder auf Kurs zu kommen, mussten die Herren einen schwierigen Spagat zwischen Anpassung an die Zeit und Treue zu ihren Prinzipien…
Weiterlesen
Zur Startseite