Toggle menu

Metal Hammer

Search

Iron Maiden: So sieht die ‘Ed Force One’ aus nächster Nähe aus (Walkaround-Video)

von
teilen
teilen
twittern
teilen
mailen

Hier können alle Gespannten nun endlich einen Blick auf das private Tour-Flugzeug Iron Maidens werfen. Die ‘Ed Force One’ landet heute auf dem internationalen Fughafen Fort Lauderdale-Hollywood, Pilot ist Bruce Dickinson höchstpersönlich. Die Boeing 747 bietet die besten Voraussetzungen, um als Tour-Transport zu dienen, da sie durch ihre enorme Größe und Frachkapazität das gesamte Equipment der Band sicher von einem Veranstaltungsort zum nächsten bringen kann, ohne dass in der Struktur dafür große Veränderungen vorgenommen werden musste-  wie es bei dem vorherigen Flugzeug der Fall war.

Dickinson selbst sagt über die Gegebenheiten in der ‘Ed Force One’ folgendes:

“Auch wenn wir in Wirklichkeit auch nicht viel mehr Equipment mitnehmen können, sind die Einsparungen in Komplexität, Zeit und Kosten, die wir aufgrund der 747 haben, sogar noch praktischer. Alles, was wir tun müssen, ist sie [die ‚Ed Force One‘, Anm.d.Red.] ‚anzumalen‘ und ein paar Sitze zu verschieben, das hat den zusätzlichen Vorteil, dass mehr Platz für die Crew ist – jeder des Team kann fast eine ganze Sitzreihe für sich zum Schlafen während der Flüge beanspruchen!”

teilen
teilen
twittern
teilen
mailen