Ist James Hetfield neuerdings Straight Edge?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In der jüngsten Ausgabe des Metallica Fanclub-Magazins „So What“ zeigt James Hetfield stolz sein neustes Tattoo und bekennt sich als wiedergeborener Straight Edger.

Hier ein Auszug aus dem Gespräch mit „So What“ (via metalinjection.net):

So What: Das ist neu, richtig? (bezogen auf ein Tattoo auf Hetfields Handgelenk)

Hetfield: „Straight Edge? Richtig. Das Design ist von mir selbst, angelehnt an die alten Straight-Edge-Tattoos mit einem großen ‘X’ auf der Hand. Es steht für ‘Kein Alkohol’ – und ich trinke nicht. […] Ich brauche keinen Alkohol oder Drogen. Das ist das Straight-Edge-Leben.“

Hetfield ergänzt jedoch: „Offensichtlich bin ich nicht Straight Edge – die echten Hardcore-Straight-Edge-Leute haben niemals Alkohol oder Drogen angerührt. Ich bin ‘reborn straight edge’.

Hetfields neues Tattoo zeigt zwei gekreuzte Rasiermesser, welche zusammen ein ‘X’ ergeben.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Scott Ian (Anthrax): Keine Big 4-Shows vor 2025

Wie Scott Ian in einem Interview mit Metal Edge prognostizierte, werde es wohl keine weiteren Big 4-Shows vor 2025 geben. Der Grund dafür seien Metallicas ausschweifende Tour-Pläne, wie der Anthrax Gitarrist erläuterte. Schwierige Ausgangslage Metallica fahren anlässlich ihrer anstehenden Tour ein gewaltiges Programm auf. Im Rahmen ihrer Konzerte zum kommenden Album 72 SEASONS wollen sie an jeweils zwei aufeinanderfolgenden Tagen zwei unterschiedliche Livesets mit unterschiedlichen Vorgruppen spielen. „Metallica haben gerade ihre Pläne für 2023 und 2024 angekündigt, ich habe mir heute Morgen diese Daten angesehen und gedacht: ‘Nun, ich frage mich, ob sie diese zwei Nächte in jeder Stadt in den…
Weiterlesen
Zur Startseite