Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Jetzt reinhören: So klingt unsere ‘A Tribute To KILL ’EM ALL’-CD

von
teilen
twittern
mailen
teilen

[english version below]

Metallicas Debüt-Album KILL ’EM ALL wird 30 – und wir feiern mit einer einzigartigen Tribute-CD!

Besonders stolz sind wir bei der CD-Beilage der aktuellen Februar-Ausgabe des METAL HAMMER auf die Stücke vier und fünf, die Dust Bolt sowie Eisregen & The Vision Bleak extra aufgenommen haben.

Eine richtige Meisterleistung hat Eisregen-Bassist West mit seiner Interpretation des fast unnachahmlichen Cliff Burton-Solos ‘ (Anesthesia) Pulling Teeth‘ abgeliefert. Bang that head that doesn‘ t bang!

Hier könnt ihr in die beiden Exklusiv-Tracks ‘Jump In The Fire’‘ von Dust Bolt und ‘(Anesthesia) Pulling Teeth’ von Eisregen & The Vision Bleak reinhören:

Jump In The Fire – Dust Bolt by Metal-Hammer

Anesthesia Pulling Teeth – Eisregen + The Vision Bleak by Metal-Hammer

A TRIBUTE TO KILL ’EM ALL ist nur zusammen mit der METAL HAMMER-Ausgabe 02/2013 erhältlich!

Das Heft kann einzeln und innerhalb von Deutschland für 6,90 Euro (inkl. Porto) per Post bestellt werden. Einfach eine Mail mit dem Betreff „Einzelheft Metal Hammer 02/13“ an einzelheft@metal-hammer.de schicken.
Generell können natürlich alle Hefte auch einzeln nachbestellt werden – alle Infos dazu findet ihr unter www.metal-hammer.de/einzelheft.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

english version:

Metallica’s debut album KILL ’EM ALL is turning 30 years in 2013. METAL HAMMER Germany calls for a celebration!

The album A TRIBUTE TO KILL’EM ALL features all songs of the original Metallica album performed by a different artist. Among them: Motörhead, Cannibal Corpse, Anthrax and Primal Fear.

A TRIBUTE TO KILL ’EM ALL also premieres two exclusive tracks, being ‘(Anesthesia) Pulling Teeth’ performed by Eisregen & The Vision Bleak and ‘Jump In The Fire’ performed by german thrashers Dust Bolt.

1 Hit The Lights performed by BLACK TIDE
2 The Four Horsemen performed by BURDEN OF GRIEF   
3 Motorbreath (live) performed by RAGE   
4 Jump In The Fire performed by DUST BOLT (exklusiv!)   
5 (Anesthesia) Pulling Teeth performed by EISREGEN & THE VISION BLEAK (exklusiv!)
6 Whiplash performed by MOTÖRHEAD   
7 Phantom Lord performed by ANTHRAX  
8 No Remorse performed by CANNIBAL CORPSE   
9 Seek & Destroy performed by PRIMAL FEAR   
10 Metal Militia performed by  DEW-SCENTED  

Orders Taken Now. Offer subject to availability.

Shipping costs are included in the pricing below:

6,90 € (Within Germany)
10,90 € (Within the E.U.)
11,90 € (Worldwide delivery)
17,90 € (Worldwide delivery air-mail)

Please write with the subject „Einzelheft Metal Hammer 02/13“ to einzelheft@metal-hammer.de

No responsibility is accepted for the accuracy of this information.

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Metallica: Kein Bass auf AND JUSTICE FOR ALL wegen Burn-out

Der Bass-Sound auf ...AND JUSTICE FOR ALL von Metallica ist bekanntlich so gut wie nicht vorhanden. Darüber, warum dieses klangliche Missgeschick geschehen ist, ranken sich diverse Spekulationen. Pikant ist gewiss, dass es Jason Newsteds erste Platte bei den "Four Horsemen" als Nachfolger des 1986 verstorbenen Bassisten Cliff Burton ist. Doch Hetfield, Lars Ulrich und Kirk Hammett hatten wohl keinesfalls vor, ihrem Neuling eins auszuwischen oder dergleichen, wie "Papa Het" in einem Interview mit "So What!" klarstellt. So habe Newsted Metallica wohl sogar auf den miesen Bass-Sound angesprochen. "Ich weiß nicht mehr, was meine damalige Antwort war, aber das Album war…
Weiterlesen
Zur Startseite