Toggle menu

Metal Hammer

Search
Spezial-Abo

Job For A Cowboy: SUN EATER-Album komplett im Stream

von
teilen
twittern
mailen
teilen


Das vierte Job For A Cowboy-Album hört auf den Namen SUN EATER und wird ab dem 7. November 2014 in den Läden stehen. Vorab könnt ihr kostenlos das Album der Extreme Metaller aus Arizona anhören.

Das Album wurde von Jason Suecof (u.a. Trivium, August Burns Red) produziert. Die Band hat sich nach eigener Aussage bemüht, die komplette dynamische Breite ihres Talents zu erfassen. SUN EATER soll ein futuristischeren Klang haben und ein weiteres Spektrum an Texturen und Tempi aufweisen.

Nach dem Abgang von Drummer Jon Rice haben sich Job For A Cowboy entschieden für SUN EATER mit Schlagzeuger Danny Walker (Intronaut, Exhumed) zu arbeiten. Den Songwriting-Prozess kommentierte Gitarrist Tony Sannicandro folgendermaßen:

„Das Album ist vollkommen problemlos entstanden. Wir hatten unsere Konzeption schon ausgearbeitet und ich habe es auf mich genommen, dieses Konzept mit Musik zu abzubilden“, so Sannicandro, der zusammen mit Gitarrist Al Glassman das Kern-Songwriting-Duo von Job For A Cowboy bildet.

„Wir haben eine viel melodischere Herangehensweise gewählt, als bei DEMONOCRACY und haben uns auf die Strukturierung und die verschiedenen Ebenen konzentriert, die in meinen Ohren die Story ergänzen“, ergänzt Scannicandro.

Die Trackliste von Job For A Cowboys SUN EATER:

01. Eating The Visions Of God
02. Sun Of Nihility
03. The Stone Cross
04. The Synthetic Sea
05. A Global Shift
06. The Celestial Antidote
07. Encircled By Mirrors
08. Buried Monuments
09. Worming Nightfall

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Kadavar: Livesession als Video und Download veröffentlicht

Nichts hält Kadavar davon ab, ihren unvergleichlichen Vibe und ihren einzigartige Musik zu verbreiten: Nachdem die Band all ihre Tourdates im März canceln musste, streamten die Berliner vergangene Woche direkt aus ihrem Proberaum via Facebook. Das Video ging viral - mehr als 400.000 Leute schauten es sich in den letzten fünf Tagen an. Nun veröffentlichte die Band die Livesession via YouTube. Hier findet ihr die Livesession als Download und Stream bei Bandcamp. Die Band dazu: "Es ist 2020, und die gesame Welt bleibt zu Hause. Wir werden dieses Jahr als das Jahr Coronas oder ähnlich in Erinnerung behalten - eine…
Weiterlesen
Zur Startseite