Toggle menu

Metal Hammer

Search

Katatonia: Witziges Easter-Egg im Rollenspiel Fallout 4

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Irgendjemand bei Bethesda muss ein großer Katatonia-Fan sein – anders ist die Dichte der auf die schwedischen Düsterheimer anspielenden Easter-Eggs in den großen Rollenspielen der Videospiele-Schmiede nicht zu erklären. Nachdem bereits in Skyrim eine Anspielung auf die Band versteckt war, tauchte nun dieser Screenshot aus dem kürzlich erschienen Fallout 4 auf.

Fallout 4-Easteregg Katatonia

Die Pip-Boy-Nachricht bezieht sich explizit auf das Album DEAD END KINGS von 2012 und nennt nicht nur Frontmann Jonas Renkse (J.P. Renkse, oben rechts), sondern nennt mit den Text-Fragmenten „internal void“, „dreams are getting darker“ und „blood runs to still“ explizit Auszüge des Songs ‘Dead Letters’. Auch Katatonia wurden auf dieses Easter-Egg hingewiesen und teilten das Bild über ihre Facebook-Seite.

teilen
twittern
mailen
teilen
Matt Pike (Sleep, High On Fire): "Das sind die besten Alben zum Kiffen"

Unterhält man sich mit Stoner-Musikern beziehungsweise denkt man an Stoner Rock oder -Metal, ist der Weg hin zu Stöffchen, die einen stoned werden lassen, nicht weit. Einer jener Genussmenschen ist Matt Pike, welcher den englischen Metal Hammer-Kollegen kürzlich ein Interview gab, in dem er von seinen favorisierten Begleitplatten zum high werden berichtete. Hinein ins Nichts Pike kann diesbezüglich natürlich auf einen riesigen Erfahrungsschatz zurückblicken, und dass hierbei MASTER OF REALITY von Black Sabbath einen wichtigen Platz einnimmt, war quasi vorhersehbar: "Ich rauchte ein Tütchen und schmiss 'Into The Void' an, was bezüglich der Erkenntnis, welche Musik mir gefällt und ich…
Weiterlesen
Zur Startseite