Toggle menu

Metal Hammer

Search
Motörhead-Vinyls

Kein Ende für Guns N’Roses und Axl Rose

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern berichtete radaronline.com, dass sich Axl Rose und Guns N’Roses nach dem 07. Juni endgültig auflösen werden. Angeblich hat eine Quelle die der Band sehr nahe steht, die Website mit dieser Information versorgt.

„Den Bandmitgliedern wurde mitgeteilt, dass ihre Kalender nach dem Aufenthalt leer sind. Axl zieht in Betracht sich zurückzuziehen und damit ist es getan. Die Bandmitglieder und Crew waren überrascht über diese Nachricht und suchen aktiv nach Arbeit“, so die Quelle gegenüber der Internetseite.

Auf Facebook machte die Band Schluss mit den Gerüchten. Ein Bild von Axl Rose, versehen mit dem Text „I’m not going anywhere“ und der Unterschrift „GNR fans for sure have a radar for BS! Love you all!“ wurde heute Nacht hochgeladen.

Ein klares Zeichen dafür, dass Axl Rose zumindest nicht die Absicht hat die Band zu verlassen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Stehen Hellyeah vor dem Aus?

Geht es nach Gitarrist Tom Maxwell, wird es kein weiteres Hellyeah-Album geben. Zumindest fühlt es sich für ihn ganz persönlich ohne Drummer und Metal-Ikone Vinnie Paul nicht mehr richtig an, mit Hellyeah weiterzumachen. Diese Einschätzung gab der Musiker nun im von Bad Wolves-Gitarrist Doc Coyle moderierten Podcast "The Ex-Man" zu Protokoll (siehe unten). "Ich werde nicht lügen: Als er starb, starben auch meine Leidenschaft und meine Liebesaffäre", sagte Tom Maxwell. "Ich weiß nicht einmal, ob es eine weitere Hellyeah-Platte geben wird. Ich weiß nicht einmal, ob ich ein weiteres Hellyeah-Album ohne ihn machen will. Im Moment bin ich an einem Punkt,…
Weiterlesen
Zur Startseite