Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

Kein Ende für Guns N’Roses und Axl Rose

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Gestern berichtete radaronline.com, dass sich Axl Rose und Guns N’Roses nach dem 07. Juni endgültig auflösen werden. Angeblich hat eine Quelle die der Band sehr nahe steht, die Website mit dieser Information versorgt.

„Den Bandmitgliedern wurde mitgeteilt, dass ihre Kalender nach dem Aufenthalt leer sind. Axl zieht in Betracht sich zurückzuziehen und damit ist es getan. Die Bandmitglieder und Crew waren überrascht über diese Nachricht und suchen aktiv nach Arbeit“, so die Quelle gegenüber der Internetseite.

Auf Facebook machte die Band Schluss mit den Gerüchten. Ein Bild von Axl Rose, versehen mit dem Text „I’m not going anywhere“ und der Unterschrift „GNR fans for sure have a radar for BS! Love you all!“ wurde heute Nacht hochgeladen.

Ein klares Zeichen dafür, dass Axl Rose zumindest nicht die Absicht hat die Band zu verlassen.

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Ein Mal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
AC/DC ließen 2016 noch jemand anderen neben A. Rose vorsingen

Brian Johnson sitzt wieder fest im Sattel bei AC/DC. Doch vor acht Jahren musste er seinen Platz bei den Hard-Rockern bekanntlich zeitweise wegen drohendem Gehörverlust räumen. Angus Young und Co. engagierten damals Axl Rose. Doch der Guns N’ Roses-Sänger war nicht der einzige Kandidat, den die Australier vorsingen ließen. So baten AC/DC offenbar Nic Cester von Jet (‘Are You Gonna Be My Girl’) um eine Kostprobe seines stimmlichen Könnens. Dies gab der Musiker selbst im Interview beim Radiosender Triple J zu Protokoll (worüber Consequence berichtete). "Ich war gerade bei den Schwiegereltern", plaudert Nic aus dem Nähkästchen. "Und ich stand am Morgen auf…
Weiterlesen
Zur Startseite