Exklusive Judas Priest Vinyl mit dem Metal Hammer 03/24

KK’s Priest: Bald auf US-Tournee?

von
teilen
twittern
mailen
teilen

In einem Interview mit Rapture Radio wurde KK’s Priest-Frontmann Tim „Ripper“ Owens nach der Möglichkeit einer US-Tournee gefragt. Seine Antwort fiel sehr positiv aus – wies aber auch darauf hin, dass diesem Vorhaben finanzielle Hürden im Weg stehen könnten.

„Das wollen wir auf jeden Fall. Wir denken darüber nach. […] Ich glaube nicht, dass wir es früher als Mitte nächsten Jahres schaffen, aber man weiß nie. Der Agent von TKO (The Kirby Organization – Anm.d.A.) prüft das alles. Es ist teuer, auf Tour zu gehen“, sagte er. „Wir haben acht bis zehn Crew-Mitglieder und wollen Bildschirme hinter uns und Rampen haben, wenn die Bühne groß genug ist, um diese und unsere Licht-Show zu nutzen. Das ist eine ziemlich große Sache und sehr, sehr teuer.“

🛒  THE SINNER RIDES AGAIN auf Amazon.de bestellen!

Unter der Last explodierender Kosten hätten bereits schon einige Bands gelitten. Zudem sei der Sänger darauf angewiesen, bald Gewissheit über eine entsprechende Tournee zu haben, wie er weiter erklärte: „Überall sieht man Bands, die Europatourneen absagen. Anthrax haben zwei abgesagt, weil alle Preise gestiegen sind: für die Busse, den Treibstoff, die Flüge, Visa, alles. […] Aber unser Hauptziel ist es, auf Tour zu gehen. […] Und ich möchte wissen, ob wir auch auf tatsächlich Tour gehen, weil ich mein Jahr planen muss. Ich verdiene meinen Lebensunterhalt mit der Musik. Deshalb kann ich nicht herumsitzen und darauf warten, dass KK’s Priest auf Tour gehen. Ich muss meine Shows selbst buchen.“

Bestens informiert über dieses und alle weiteren wichtigen Themen im Metal bleibt ihr außerdem mit unserem Newsletter. Einmal pro Woche flattert euch übersichtlich sortiert ein Update ins Postfach. Einfach anmelden, damit euch auch sicher nichts entgeht.

teilen
twittern
mailen
teilen
Bon Jovi: Rückt die Reunion mit Richie Sambora näher?

Seit Längerem wird über eine mögliche Reunion von Bon Jovi und Gründungsgitarrist Richie Sambora spekuliert. Ein weiterer Schritt dazu könnte nun getan worden sein. Laut Showbiz 411 wird Sambora anwesend sein, wenn Jon Bon Jovi am 2. Februar im Los Angeles Convention Center als MusiCares-Person des Jahres 2024 geehrt wird. Der Erlös der Veranstaltung kommt MusiCares zugute, der führenden Musik-Wohltätigkeitsorganisation, die professionelle Musiker in Gesundheits- und Sozialbelangen unterstützt. Wieder vereint? Letzten November erzählte Sambora dem People Magazine, dass über seine mögliche Rückkehr zur Band „gesprochen“ werde: „Es wird gerade ein Dokumentarfilm über die Band und die Dinge, an denen ich…
Weiterlesen
Zur Startseite