Toggle menu

Metal Hammer

Search

MH 10/2019 jetzt bestellen

Knöchelbruch – Slipknot-Shows abgesagt

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Es hätte so schön sein können: Das neue Slipknot-Album ALL HOPE IS GONE steht kurz vor der Veröffentlichung, noch dazu sollte die Band bei einigen europäischen Festivals auftreten und zudem eine exklusive Hallen-Show in Hamburg spielen. Daraus wird nun allerdings nicht. Schlagzeuger Joey Jordison hat sich nämlich den Knöchel gebrochen und muss eine mehrwöchige Pause einlegen. Die Band selbst ist mehr als enttäuscht und äußert sich in einem Statement wie folgt.

Liebe Fans,
wir bedauern sehr, euch mitteilen zu müssen, dass wir unsere anstehenden Europa-Show absagen müssen. Das betrifft die Festival-Auftritte in Leeds, Reading, beim Area4 und dem 2 Days A Week Open Air. Außerdem die exklusive Hallen-Show in Hamburg am 27. August. Der Grund dafür: Joey Jordison hat sich den Knöchel gebrochen. Auf Rat der Ärzte muss er sein Bein vier bis sechs Wochen lang schonen, damit keine weiteren Verletzungen auftreten oder bleibende Schäden zu erwarten sind.
Wir wissen, dass ihr sehr enttäuscht seid – wir sind es auch. Es ist nie eine leichte Entscheidung, eine Show abzusagen. Unsere Entschuldigung gilt all unseren Fans und Freunden – es tut uns leid, dass wir nicht mit euch gemeinsam rocken können. Aber im November kommen wir wieder nach Europa – wir können es kaum erwarten!
Stay (sic),
Slipknot

Die Daten für Slipknots Europatour im Herbst stehen noch nicht offiziell fest, sollen aber in den nächsten Tagen bekannt gegeben werden. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Werbung

Jetzt in die Zukunft starten mit den neuen MagentaMobil Tarifen

Ab sofort inklusive 5G*. Jetzt in die Zukunft starten!

Mehr Infos

Werbung

teilen
twittern
mailen
teilen
Jay Weinberg stellt erstes Treffen mit Slipknot nach

Sollte irgendwann einmal die Frage aufkommen, wer der größte Slipknot-Fan überhaupt ist, könnte die Antwort durchaus Jay Weinberg lauten. Es mag auf den ersten Blick etwas skurril wirken, dass der derzeitige Drummer der Masken-Metaller so sehr auf die Band abfährt. Ist es aber nicht, schließlich ist der (fast) 29-Jährige seit Kindheitstagen ein glühender Anhänger der Gruppe. Nun stellte er ein Foto von seiner ersten Begegnung mit mit Corey Taylor und Co. nach. Aber der Reihe nach... Zu besagtem ersten Treffen mit Slipknot nahm ihn sein Vater Max Weinberg (Drummer für Bruce Springsteen und dessen E Street Band) mit. Jener leitete zusätzlich…
Weiterlesen
Zur Startseite