Kurt Cobain: Cardigan für absurde Summe versteigert

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Wie das Auktionshaus Juliens Auctions auf seine Twitter-Seite mitteilte, wurde ein Cardigan, den Nirvana-Frontmann Kurt Cobain beim legendären „MTV Unplugged in New York“-Konzert 1993 getragen hatte, für 140.800 US-Dollar versteigert. Das entspricht in etwa 130.000 Euro.

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Betrag höher als erwartet

Das ausgewaschene und mit Brandlöchern versehrte Kleidungsstück war wohl das am teuersten verkaufte Cobain-Andenken bisher. Eröffnet wurde das Gebot bei 20.000 US-Dollar. Einen Ertrag, höher als 60.000 US-Dollar hätte das Auktionshaus angeblich nicht erwartet. Bei der selben Versteigerung am Wochenende wurden zudem eine Gitarre von John Lennon, verschiedene Gegenstände aus Michael Jackson’s Neverland Ranch, sowie ein Pillendöschen von Elvis Presley versteigert.

Haarsträhne von Auktion ausgeschlossen

Ursprünglich sollte auch noch eine Haarsträhne des Musikers an den Mann gebracht werden. Diese wurde aber ohne Angabe eines Grundes von der Auktion zurückgezogen. Die Strähne käme von Kobains Witwe Courtney Love. Sie hatte einem Puppenmacher angeblich Haare des verstorbenen Sängers gegeben, damit dieser draus eine Puppe für die gemeinsame Tochter Frances fertigt. Die einzelne Strähne sei wohl übrig gewesen.

teilen
twittern
mailen
teilen
David Ellefson: Metaller durften nicht auf Nirvana abfahren

Der frühere Megadeth-Bassist David Ellefson referierte im X5 Podcast über das Aufkommen des Grunge Anfang der Neunziger Jahre. Als Folge hatten viele damalige Hard Rock- und Glam Metal-Bands das Nachsehen. Laut dem Musiker war es für Metaller quasi verboten, Nirvana als Speerspitze des neuen Sounds zu mögen. Rotes Tuch "Ich lebte damals in Los Angeles", erinnert sich David Ellefson. "1991 waren wir mit der Tour zu RUST IN PEACE fertig und fingen gerade an, COUNTDOWN TO EXTINCTION zu schreiben. Ich weiß noch, wie ich auf der Schnellstraße fuhr und ‘Breed’ im Radio hörte. Ich fand das verdammt krass. Was für ein…
Weiterlesen
Zur Startseite