Toggle menu

Metal Hammer

Search
METAL HAMMER PODCAST Folge 1 mit Doro Pesch https://www.metal-hammer.de/wp-content/uploads/2020/11/27/09/mh-podcast-beitragsbanner.gif

Lacuna Coil: Neuer Song ‘The House Of Shame’ ist verdammt heavy

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Die letzten zwei Jahre waren keine einfache Zeit für die italienischen Düster-Metaller Lacuna Coil um Frontfrau Cristina Scabbia – neben den beiden Gitarristen Christiano Migliore und Marco Biazzi verlor die Band auch noch Schlagzeuger Cristiano Mozzatti. Lacuna Coil mussten also große Teile des Instrumental-Lineups ersetzen und damit Musiker, die seit Ende der Neunziger in der Band waren.  Davon unbeeindruckt wird die Band am 27. Mai ihr kommendes Album DELIRIUM veröffentlichen und hat jetzt in Form des Songs ‘The House Of Shame’ einen ersten Vorgeschmack auf die kommende Platte veröffentlicht.

Und wenn dieser Song, der mit drückenden Gitarren, vielen Shouts, fiesen Keyboards und zeitweiligem Nu Metal-Groove à la Static-X daherkommt für die gesamte Platte steht, dann wird deutlich: Das Stahlbad der letzten Jahre hat Lacuna Coil hart gemacht. Wortwörtlich.

Seht hier das neue Lacuna Coil-Video zu ‘The House Of Shame’

Spezial-Abo
teilen
twittern
mailen
teilen
Keine Musik: Lacuna Coil still während Livestream

Lacuna Coil haben am vergangenen Samstag, den 27. Februar ein Konzert gegeben, ohne dabei einen einzigen Ton zu spielen (siehe Video unten). Der stille Gig fand im Rahmen der Aktion "L'Ultimo Concerto?" statt, bei dem insgesamt rund 130 italienische Bands und Künstler mitgemacht haben, um auf die zunehmend unsichere Zukunft der Live-Clubs aufmerksam zu machen. Anstatt eine lautstarke Show zu geben, standen die Musiker in Stille auf der Bühne jeweils einer Spielstätte. Kein schlechter Witz Organisiert wurde "L'Ultimo Concerto?" von den italienischen Clubs KeepOn Live, Arci, Assomusica und Live DMA. In einem zugehörigen Statement haben Lacuna Coil ihre Teilnahme an der Aktion erläutert:…
Weiterlesen
Zur Startseite

3 Monate METAL HAMMER nach Hause

Grafik Abo 3 Ausgaben für 9,95 €