Lacuna Coil verlieren zwei Mitglieder

von
teilen
twittern
mailen
teilen

Anfang Februar traf METAL HAMMER Cristina Scabbia
und Andrea Ferro zum Interview über das neue Album BROKEN CROWN HALO in Berlin und ließ sich von den beiden
Hauptmitgliedern von Lacuna Coil berichten, dass die stimmende Chemie einen der
wichtigsten Faktoren für den Erfolg der Band darstellt, an den das kommende
Album anknüpfen soll.

Nur wenige Tage später gibt die italienische Gothic
Metal-Band nun die Trennung von Gitarrist Cris „Pizza“ Migliore und Schlagzeuger
Cristiano „CriZ“ Mozzati bekannt. Für beide stellt die Mitarbeit an BROKEN
CROWN HALO ihren letzten Einsatz für Lacuna Coil dar.

Offiziell ist von einer freundschaftlichen Trennung
die Rede, die beiden ehemaligen Mitglieder wollen sich angeblich mehr auf ihr
Privatleben und ihre Familien konzentrieren und dafür langwierige Touren und
Dauerarbeit im Proberaum aufgeben. Die verbleibenden Mitglieder von Lacuna Coil
zeigten sich verständnisvoll und dankten Pizza und CriZ für „die unglaubliche
gemeinsame Zeit“ und „die wichtige Rolle, die beide für die Band spielten“. Die
Statements der beiden Aussteiger lest ihr unten.

Ob schon neue Mitglieder gefunden wurden und wer
diese sein könnten, war aus Band- und Labelumfeld bisher nicht zu vernehmen, im
Moment bereiten sich Lacuna Coil auf die am 20. Februar beginnende
Nordamerika-Tour mit Eyes Set To Kill vor.

PIZZA:

“Dear friends,

After over 16 years spent with the LACUNA COIL family, I decided to move
on and begin a new chapter in my life. This hasn’t been an easy decision, as
you can imagine, but I felt like I needed to change some things around.

I’m glad and honored that I’ve had the chance to be able to embark on
such an amazing adventure, with such wonderful people as "travel
companions"! I will never forget my time in LACUNA COIL and I wish my
sister and brothers all the best for whatever the future may bring. 

I’m sure you understand! I would also really like to thank every single
one of you for showing such amazing love and support for a small band from
Milan, Italy, who would’ve never thought would become what it has during these
incredible 16 years. Thank you all and enjoy this last record we did with
me and CriZ as part of the line-up – it’s some of the best music we’ve done and
I’m sure you’ll love it!

Keep on rockin‘!!

Cris
‚Pizza‘ Migliore

CRIZ:

“Hey Coilers,

As many of you guys and gals know, during this last year lots of very
important things happened in my life – something really amazing, and deep
enough to make me sit in front of my laptop to write these bittersweet words…

I’m leaving my "second family" LACUNA COIL because I need this
change in my life… this hasn’t been an easy decision at all and I’ve come to
it with pain in my heart, because together we laughed and cried; we fought and
gave all our lives to this amazing band. Together we lived the dream for 16
wonderful, intense and unforgettable years. All you guys around the world gave
me such positive and sincere vibes and emotions that will stay embedded in my
heart for the rest of my life! I want to say thank you Coilers, friends, crew,
partners, and people that listen to our music for being such an inspiration for
me. To my brothers and sis I’d like to say the following: Never stop to kicking
asses, you sure know how to! 

The new record is the best thing we’ve done together. I have put all my
passion and feelings into it and I’m sure you’ll love it. I’ll never stop
playing drums – as we all know, if you were born with rock inside your veins,
you’ll die with it… and this is what I will do.

Take care and stay Coilers!

CriZ”

teilen
twittern
mailen
teilen
Nightwish: Tuomas Holopainen hat neue Songs geschrieben

Das letzte Nightwish-Album HUMAN. :II: NATURE. (2020) liegt erst zwei Jahre zurück, doch bald wird es nicht mehr die aktuellste Platte der Band sein. Keyboarder und Haupt-Songwriter Tuomas Holopainen hat gegenüber Rock Sverige angekündigt, an neuem Material zu arbeiten. Nightwish: Nächstes Jahr geht es ins Studio „Ich habe alle Songs während der Pandemie fertiggekriegt“, sagte er über die Nutzung seines Lockdowns. Dabei sei er auch von der schwierigen Zeit inspiriert worden: „Lyrisch sind da ein paar Dinge, die die Pandemie spiegeln, aber nicht auf die Art, auf die man es erwartet.“ Inzwischen sei der Prozess über ihn hinaus fortgeschritten: „Wir…
Weiterlesen
Zur Startseite